Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr der Stadt Arnsberg

04.05.2016 – 11:34

Feuerwehr der Stadt Arnsberg

FW-AR: Kolpingkindergarten besucht die Hüstener Feuerwehr

FW-AR: Kolpingkindergarten besucht die Hüstener Feuerwehr
  • Bild-Infos
  • Download

Arnsberg (ots)

Hüsten. Am 03. Mai waren die angehenden Schulkinder des Kolpingkindergartens zu Besuch beim Feuerehr-Löschzug Hüsten. Neben der Besichtigung des örtlichen Gerätehauses wurde das Thema der Brandschutzerziehung spielerisch erarbeit. Hierzu gehörte beispielsweise das Absetzen des Notrufes mit einem speziellen Übungstelefon für das Notruftraining, die Aufgaben der Feuerwehr, das Aussehen des Feuerwehrmanns und Erklärungen zur Ausrüstung eines Feuerwehrfahrzeugs.

Die tödliche Gefahr des Brandrauches und die Notwendigkeit, in den Wohnungen Rauchwarnmelder zu installieren, durften ebenfalls nicht fehlen. Die Einbaupflicht dieser elektronischen Lebensretter ist in der Landesbauordnung geregelt. Für Alt- und Bestandsbauten gilt eine Übergangszeit bis zum 31.12.2016 zur Nachrüstung. Neu errichtete Wohnungen müssen bereits heute mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Der Mindestschutz umfasst die Ausstattung der Schlafzimmer und der Flure bzw. der Rettungswege.

Zum Abschluss wurde den "Schulis" von den Brandschutzerziehern Martin Hamm und Peter Pichmann noch ein Bastelbogen für ein Löschfahrzeug sowie eine Fibel zur Brandschutzerziehung namens "Mia und Tom" überreicht.

(Quelle: UBM Martin Hamm, LZ Hüsten)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Peter Krämer
Telefon: 0170/5804175
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr der Stadt Arnsberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr der Stadt Arnsberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung