PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Zollfahndungsamt Frankfurt a.M. mehr verpassen.

03.12.2018 – 08:29

Zollfahndungsamt Frankfurt a.M.

ZOLL-F: Einladung zu einem Medientermin - Glasaale (Jungaale) am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt, Auswilderung in den Rhein geplant

ZOLL-F: Einladung zu einem Medientermin - Glasaale (Jungaale) am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt, Auswilderung in den Rhein geplant
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

Am Frankfurter Flughafen wurden tausende von Glasaalen beschlagnahmt, die der freien Natur entnommen wurden. Die Pressemitteilung hierzu wird am Dienstag, 04.12.2018, veröffentlicht.

Information für Medienvertreter

Am Dienstag, 04.12.2018, 12 Uhr, werden die Jungaale in den Rhein entlassen. Das Auswildern von geschmuggelten Glasaalen ist bisher beispiellos in Deutschland. Interessierte Medienvertreter können dem beiwohnen. Als Ansprechpartner für O-Töne stehen ein Vertreter des Zollfahndungsamts sowie ein Spezialist des Landesamtes für Umwelt von Rheinland-Pfalz (Gewässerrecht und Fischzucht) zur Verfügung.

Die Adresse lautet:

55262 Heidesheim am Rhein (gegenüber Mariannenaue) Rheinfahrweg Parkplatz Heidenfahrt (Treffpunkt hier um 11:50 Uhr)

Link Google: https://goo.gl/maps/xEcqznYepeR2

Bitte melden Sie sich hierzu bis Montag, 03.12.2018, 15 Uhr, beim Zollfahndungsamt an.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Frankfurt a.M.
Pressesprecher
Hans-Jürgen Schmidt
Telefon: 069 50775 133
Mobil: 0172 2579416
Fax: 069 50775 117
E-Mail: presse-zoll@zfaf.bfinv.de
www.zoll.de

Original-Content von: Zollfahndungsamt Frankfurt a.M., übermittelt durch news aktuell