Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

04.05.2017 – 14:27

Feuerwehr Bergisch Gladbach

FW-GL: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Stadtteil Bensberg von Bergisch Gladbach

FW-GL: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Stadtteil Bensberg von Bergisch Gladbach
  • Bild-Infos
  • Download

Bergisch Gladbach (ots)

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Morgen um 8:34 Uhr von der Leitstelle der Kreispolizeibehörde des Rheinisch-Bergischen Kreises über einen schweren Verkehrsunfall auf der Friedrich-Offermann-Straße im Stadtteil Bensberg in Richtung Rösrath-Forsbach informiert.

Die Leitstelle alarmierte aufgrund der Meldung umgehend die aufgrund des parallel laufenden Brandeinsatzes im Stadtteil Hand in Bereitschaft stehenden Kräfte der beiden Feuerwachen bestehend aus haupt- und ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr Bergisch Gladbach, den Einsatzführungsdienst 2 (B-Dienst 2) sowie Rettungsdienst und Notarzt an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle wurde ein verunfallter PKW neben der Fahrbahn auf dem Dach liegend vorgefunden. Der Fahrer war in dem stark deformierten Fahrzeug eingeklemmt und bedingt ansprechbar.

Mittels technischer Rettung wurde die Person in enger Abstimmung mit Notarzt und Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug befreit. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich eine weitere Person zum Zeitpunkt des Unfalles im Fahrzeug befand, wurde die Umgebung durch Einsatzkräfte der Feuerwehr abgesucht.

Gegen 9:00 Uhr konnte die eingeklemmte Person aus ihrem Fahrzeug befreit werden und mit schweren Verletzungen an den Rettungsdienst übergeben werden. Die weitere notärztliche Versorgung erfolgte vor Ort und der Patient wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Gegen 9:30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden.

Ereignis: -Ort: Bergisch Gladbach - Bensberg -Datum: 04.05.2017 -Zeit: 08:34

Lage: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Folgen: -Schwerverletzte: 1 -Sachschäden: Totalschaden eines PKW (Schadenhöhe geschätzt)

Eingesetzte Einheiten: -B-Dienst 2 (Einsatzführungsdienst) -Wache Süd -Rettungsdienst -LZ Bensberg

Personalstärke: -8 Hauptamtliche Kräfte -11 Ehrenamtliche Kräfte -6 Rettungsdienst -Einsatzleiter: Bernd Schader (B-Dienst 2)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elmar Schneiders
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: presse@feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bergisch Gladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung