Feuerwehr Haan

FW-HAAN: Drei Verletzte bei Brand eines Einfamilienhauses

FW-HAAN: Drei Verletzte bei Brand eines Einfamilienhauses
Starke Rauchentwicklung am Einsatzobjekt. (Foto: Feuerwehr Haan)

Haan (ots) - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Zeppelinstraße sind heute drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Das Haus wurde erheblich beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr Haan war um 12.12 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs war die Zeppelinstraße rund um das Haus bereits stark verraucht. Vor dem Gebäude trafen die Einsatzkräfte auf einen Mann und eine Frau, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Innern aufgehalten hatten. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt. Da der Mann Brandverletzungen erlitten hatte, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der ihn in eine Spezialklinik flog. Da nahe der Einsatzstelle keine Möglichkeit dazu bestand, war der Hubschrauber auf einem Grundstücke an der Flurstraße gelandet.

Zwei Atemschutztrupps gingen in das Wohnhaus vor und löschten den Brand im ersten Obergeschoss. Gleichzeitig wurden über die Teleskopbühne von außen Löschmaßnahmen eingeleitet. Zunächst schien das Feuer unter Kontrolle zu sein. Dann allerdings entwickelte sich binnen kurzer Zeit eine starke Rauchentwicklung im Spitzboden des Hauses. Da die Gefahr einer Rauchgasdurchzündung bestand, mussten die Trupps umgehend das Gebäude verlassen. Tatsächlich kam es dann zu der Durchzündung, bei der die Brandgase so stark thermisch aufbereitet waren, dass sie schließlich mit Flammenbildung verbrannten. Dadurch durchschlug das Feuer kurz darauf auch die Dachhaut.

Mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte der Feuerwehr Erkrath und über eine Drehleiter der Feuerwehr Hilden wurde der Brand nun mit starkem Wassereinsatz bekämpft. Gegen 14.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Die Feuerwehr war mit 35 Kräften bis 15 Uhr im Einsatz. Im Laufe des heutigen Nachmittags werden noch mehrfach vorsorglich Brandnachschauen durchgeführt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan
Mirko Braunheim
Telefon: (02129) 34678-311
Fax: (02129) 34678-312
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-haan.de
www.feuerwehr-haan.de

Original-Content von: Feuerwehr Haan, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Haan

Das könnte Sie auch interessieren: