Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Iserlohn

05.03.2019 – 14:35

Feuerwehr Iserlohn

FW-MK: Ölspur und Rettungshubschrauber-Einsatz

FW-MK: Ölspur und Rettungshubschrauber-Einsatz
  • Bild-Infos
  • Download

Iserlohn (ots)

Eine größere Ölspur beschäftigte die Einsatzkräfte von Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr am Dienstagmittag. Gegen 11:45 Uhr meldeten Anrufer eine Ölspur in der Innenstadt. Folgende Straßen waren betroffen: Theodor-Heuss-Ring, Kurt-Schumacher-Ring, Mendener Straße, Schlesische Straße und die Straße Im Wiesengrund. Die Einsatzkräfte sicherten den Bereich, während ein Fachunternehmen die Ölspur beseitigte. Die Berufsfeuerwehr wurde durch die Löschgruppen Stadtmitte, Bremke und Iserlohner Heide der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Während des Einsatzes kam gegen 12:30 Uhr die Meldung, dass eine Person im Bereich des Konrad-Adenauer-Rings durch einen LKW angefahren wurde. Das sich in der Nähe befindende Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Berufsfeuerwehr wurde durch die Einsatzzentrale sofort zum Kreuzungsbereich Friedrichstraße alarmiert. Die Beamten, ausgebildete Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitäter, sicherten die Einsatzstelle ab, unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der schwer verletzten Person und forderten einen Rettungshubschrauber (RTH) an. Da sich zudem alle Rettungsmittel der Berufsfeuerwehr Iserlohn in anderweitigen Einsätzen befanden, kamen ein Rettungstransportwagen (RTW) und das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) der Feuerwehr Hemer zur Einsatzstelle. "Christoph Dortmund" landete im Bereich der Rahmenstraße auf einer Freifläche. Nach der notärztlichen Versorgung im RTW wurde der Patient zum Landeplatz transportiert. Der RTH flog den Patienten in ein Dortmunder Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Detlef Rutsch
Telefon: 02371 / 806 - 6
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Iserlohn