Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Konstanz mehr verpassen.

26.04.2017 – 15:46

Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Bahnarbeiter bei Unfall in Tuttlingen schwer verletzt

Tuttlingen (ots)

Heute Mittag (26.04.) kam es bei Gleisbauarbeiten im Bahnhof Tuttlingen zu einem Unfall. Dabei ist gegen 11:15 Uhr ein Arbeiter ca. 200 Meter vor dem Bahnhof von einem Schienenbagger überfahren und schwer verletzt worden. Da der Verdacht einer Wirbelsäulenschädigung bestand, wurde er in eine Spezialklinik gebracht. Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen nahmen vor Ort den Vorfall auf.

Nach dem Eingang der Meldung bei der Bundespolizei war das genaue Ausmaß des Unfalls noch unbekannt. Daher mussten alle Bahnstrecken im Bereich Tuttlingen gesperrt werden. Erst gegen 12:30 Uhr konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden. Es stellt sich heraus, dass durch den Unfall ausschließlich das Gleis betroffen war, an dem die Bauarbeiten stattfinden. Durch die Streckensperrungen kam es zu je sieben Teil- und Vollausfällen von Zügen. Insgesamt erhielten dreizehn Züge 536 Minuten Verspätung.

Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar. Die Bundespolizeiinspektion Konstanz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Benjamin Fritsche
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressesprecher
Emmishofer Straße 20
78462 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 103 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell