Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Frankfurt am Main mehr verpassen.

04.06.2020 – 16:31

Feuerwehr Frankfurt am Main

FW-F: Entschärfung einer Weltkriegsbombe - Presseerreichbarkeiten von Feuerwehr und Polizei Frankfurt sowie des Regierungspräsidiums Darmstadt

Frankfurt am Main (ots)

Wie den Medien bereits bekannt ist, wird am Freitag, den 5. Juni 2020 im Bereich der Messehalle 5 eine 500 kg-Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft.

Im Anschluss an die Entschärfung werden Ihnen Pressesprecher der Feuerwehr und des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main sowie des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt an der Messehalle 11 / Messe Tor West für Auskünfte zur Verfügung stehen.

Während der Evakuierungs- und Entschärfungsmaßnahmen informieren Polizei und Feuerwehr über deren Twitterkanäle zur aktuellen Lage.

Medienvertreter können die einzelnen Pressesprecher darüber hinaus wie folgt telefonisch erreichen:

Feuerwehr Frankfurt am Main Telefon-Nummer: 069/212 726 309

Regierungspräsidium Darmstadt Telefon-Nummer: 06151/12 62 08

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Mobilnummer: 0173/65 97 906

Es wird darauf hingewiesen, dass der Aufenthalt im Evakuierungsbereich ab 09:00 Uhr nicht mehr gestattet ist. Der Evakuierungsbereich ist unter folgendem Link einsehbar: https://arcg.is/1Cv8rz0

Eine Berichterstattung aus der Betreuungsstelle ist im Hinblick auf Corona-Schutzmaßnahmen nicht möglich.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Andreas Mohn
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 069/212 726 309
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell