Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

16.03.2019 – 20:52

Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Verkehrsunfall mit Linienbus - 14 verletzte Personen ins Krankenhaus transportiert

FW-MG: Verkehrsunfall mit Linienbus - 14 verletzte Personen ins Krankenhaus transportiert
  • Bild-Infos
  • Download

Mönchengladbach-Hardt, 16.03.2019, 16:54 Uhr, Waldnieler Straße (ots)

Gegen 17:00 Uhr wurde der Feuerwehr Mönchengladbach ein Verkehrsunfall auf der Waldnieler Straße, kurz hinter der Autobahnanschlussstelle gemeldet. Hier war es zu einem Verkehrsunfall gekommen, an dem zwei PKW und ein Linienbus des öffentlichen Nahverkehrs beteiligt waren. Ein PKW war mit einer Person und der zweite PKW mit zwei Personen besetzt. Im Linienbus befanden sich neben dem Busfahrer 32 Fahrgäste. Die insgesamt 36 Beteiligten wurden durch die ersteintreffenden Rettungskräfte gesichtet. Insgesamt mussten 14 Personen notfallmedizinisch versorgt werden. Von diesen Patienten wurden 9 als mittelschwer- und 5 als leichtverletzt eingestuft und mit Rettungswagen in umliegende Notfallkrankenhäuser transportiert. Alle anderen unverletzten Fahrgäste konnten die Fahrt in einem bereitgestellten Ersatzbus fortsetzten.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheiten Hardt sowie Information und Kommunikation der Freiwilligen Feuerwehr, 15 Rettungswagen, 3 Notarzteinsatzfahrzeuge, der Leitende Notarzt und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach. Unterstützt wurde die Feuerwehr Mönchengladbach durch Rettungsmittel aus Heinsberg, Willich und Viersen.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Markus Hallen

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach