Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Düsseldorf
Keine Meldung von Feuerwehr Düsseldorf mehr verpassen.

27.01.2016 – 11:32

Feuerwehr Düsseldorf

FW-D: Zimmerbrand in Heerdt

Düsseldorf (ots)

Dienstag, 26.01.2016, 22.14 Uhr, Knechtstedenstraße, Heerdt

Feuerwehr rettet am späten Abend 5 Personen aus einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Heerdt. Es brannten Einrichtungsgegenstände eines Wohnzimmers im 1. Obergeschoss. Zwei Bewohner wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Gegen 22:14 Uhr wurde der Leitstelle eine unklare Feuermeldung an der Knechtstedenstraße in Heerdt gemeldet. Da durch die gezielte Abfrage des Disponenten nicht ausgeschlossen werden konnte ob sich noch Personen in der Wohnung befinden wurden Kräfte der Feuerwache Quirinstraße, Hüttenstraße, eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle alarmiert. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Kräfte ein und erkannten einen ausgedehnten Zimmerbrand im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Zudem befand sich ein Bewohner am Fenster stehen im 2. Obergeschoss, der sich nicht aus eigener Kraft über den bereits verrauchten Treppenraum in Sicherheit bringen konnte. Umgehend schickte der Einsatzleiter Trupps unter Atemschutz und Löschgerät in den Treppenraum zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Parallel wurde die Person am Fenster stehend mittels einer tragbaren Leiter der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Der vorgehende Trupp konnte jedoch schnell Entwarnung geben, da sich kein Bewohner mehr in der Brandwohnung befand. Insgesamt wurden 5 Personen gerettet und durch den städtischen Rettungsdienst kontrolliert und versorgt. Da der Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand, wurden zwei Bewohner vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht, um weiter versorgt zu werden. Abschließend wurden alle Wohnungen des Hauses begangen und gelüftet. Die Brandwohnung ist laut Feuerwehr nicht mehr bewohnbar und der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der gesamte Einsatz der Feuerwehr war nach 2 Stunden beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: philipp.tefke@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Düsseldorf
Weitere Meldungen aus Düsseldorf