Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum

05.01.2018 – 06:16

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Verrauchung im Berufsgenossenschaftlichen Universtiätsklinikum Bergmannsheil Bochum

FW-BO: Verrauchung im Berufsgenossenschaftlichen Universtiätsklinikum Bergmannsheil Bochum
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

In den frühen Morgenstunden des Freitags, 05.01.2017 wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum gegen 4.53 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage in das Berufsgenossenschaftliche Universtiätsklinikum Bergmannsheil Bochum alarmiert.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der zuständigen Innenstadtwache der Berufsfeuewehr Bochum stellten eine Rauchentwicklung im Untergeschoss eines Klinikgebäudes fest. Die nähere Erkundung durch zwei Trupps unter Atemschutz ergab, dass die Verrauchung durch ein elektronisches Bauteil in einem EDV-Raum ausgelöst wurde. Aufgrund der baulichen Vorkehrungen des vorbeugenden Brandschutzes konnte die Verrauchung auf den betroffenen Rauchabschnitt beschränkt werden.

Das elektronische Bauteil wurde abgelöscht und der betroffene Flurbereich wird mit Hochleistungslüftern vom Brandrauch befreit. Die Einsatzmaßnahmen dauern vermutlich noch 30 Minuten an.

Patientenbereiche waren von dem Schadenfeuer nicht betroffen, es gab keine Verletzten.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr der Feuerwachen Innenstadt und Wattenscheid wurden durch die Löscheinheiten Bochum-Mitte, Altenbochum-Laer sowie die Sondereinheit "Informations- und Kommunikationstechnik" unterstützt. Insgesamt befanden sich 33 Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle. Die Feuerwache der Innenstadt wurde für mögliche Folgeeinsätze besetzt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: +49 (0)234 9254-978
Verfasser: Martin Weber
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung