Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

20.05.2019 – 14:41

Polizei Essen

POL-E: Essen: Anrufe an zwei Essener Schulen mit strafrechtlichem Inhalt - 1. Folgemeldung - telefonische Drohung gegen das Einkaufszentrum Limbecker Platz

Essen (ots)

45136 E-Bergerhausen/45277 E-Überruhr-Hinsel/45127 E-Innenstadt: Heute Morgen berichtete die Polizei über zwei Anrufe an Essener Schulen, bei denen der Anrufer nicht nur Beleidigungen aussprach, sondern auch eine Amoktat androhte. Wir berichteten um 12:53 Uhr.

Gegen 13:15 Uhr meldete sich ein männlicher Anrufer bei Mitarbeitern des Einkaufzentrums Limbecker Platz und drohte dort ebenfalls mit einer Straftat. Das Centermanagement kontaktierte augenblicklich die Polizei und begann richtigerweise sofort mit der Räumung des Einkaufzentrums. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Anrufer womöglich um denselben Anrufer, der bereits heute Morgen für zwei große Polizeieinsätze und die Räumung einer Schule sorgte. Die Polizei nimmt solche Anrufe ernst! Eine konkrete Gefährdung wird derzeit ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern an. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen