Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

19.02.2019 – 10:37

Polizei Bochum

POL-BO: Mutter (39) und Kind (10) tot in der Wohnung aufgefunden

Witten (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Polizei Bochum:

Am gestrigen 18. Februar, gegen 17.50 Uhr, wurden ein zehnjähriger Junge und seine 39-jährige Mutter in ihrer Wohnung in Witten-Annen tot aufgefunden.

Die Leiche des Kindes wies Spuren stumpfer Gewalt im Bereich des Kopfes auf. Bei der Leiche der Mutter fanden sich vornehmlich Schnitt- sowie Stichverletzungen im Brustbereich, die nach vorläufiger Einschätzung am Auffindeort überwiegend oberflächlicher Natur sind.

An der Wohnungs- und Balkontür fanden sich keine Aufbruchspuren.

Des Weiteren haben sich auch keine Hinweise darauf ergeben, dass die Wohnung nach Bargeld oder anderen geldwerten Gegenständen durchsucht worden wäre. Schließlich wiesen die Räumlichkeiten auch keine Spuren auf, die auf ein Kampfgeschehen hindeuten würden.

Nach Auswertung der Spurenlage sowie der Verletzungsmuster, unter Einbeziehung eines Arztes für Rechtsmedizin, ist von einem Mitnahme-Suizid der Mutter auszugehen.

Die Leichen waren von dem Ehemann und Vater der verstorbenen Personen gegen 17.50 Uhr in der gemeinsamen ehelichen Wohnung aufgefunden worden. Der 52-Jährige musste einem Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung zugeführt werden.

Die Obduktion findet noch am heutigen Tag zur Klärung der genauen Todesursache statt.

Die Ermittlungen zu diesem Fall leitet Kriminalhauptkommissar Holger Buchwald.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung