Polizei Bochum

POL-BO: Angefahren, Auto geraubt, verunfallt

Bochum, Herne (ots) - Ein außergewöhnlicher Sachverhalt aus Bochum endet mit einem Verkehrsunfall auf der Bochumer Straße in Herne. Was war passiert? Am 10. August, gegen 23.35 Uhr, läuft ein 32-jähriger Bochumer auf die Fahrbahn des Sheffieldrings im Kreuzungsbereich des Castroper Hellwegs. Hier wurde der Mann vom Fahrzeug einer 50-jährigen Bottroperin angefahren. Der Mann blieb leicht verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Frau und weitere Vorbeifahrende hielten an und wollten dem Bochumer Hilfe leisten. Diese stand jedoch plötzlich auf, rannte zu eines der wartenden Fahrzeuge und stieg auf dessen Fahrersitz ein. Der rechtmäßige Fahrzeugführer, ein 20-jähriger Bochumer, versuchte, den 32-Jährigen wieder aus dem Auto zu ziehen. Dieser wehrte sich jedoch und stieß den 20-Jährigen weg. Anschließend gelang es dem 32-Jährigen, mit dem entwendeten Auto in Richtung Bochum-Gerthe zu flüchten. Gegen 23.45 Uhr erhielt die Polizei einen Notruf bezüglich eines Verkehrsunfalls auf der Bochumer Straße in Höhe des Kreisverkehrs Südstraße. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der 32-Jährige mit dem entwendeten Pkw von der Fahrbahn abgekommen war. Er wurde bezüglich seiner Verletzungen von beiden Unfällen in ein Krankenhaus gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe wegen des Verdachts auf den Konsum von Betäubungsmittels entnommen. Die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: