Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

14.03.2019 – 11:48

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - Berauschte Fahrer
Im Landkreis Biberach beendete die Polizei am Mittwoch die Fahrten von fünf Männern.

Ulm (ots)

Gegen 17.45 Uhr fuhr ein 25-Jähriger in Biberach im Guttenbrunnweg. Eine Polizeistreife stoppte den Suzuki. Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen fuhr. Ein Test bestätigte den Verdacht. In dem Auto fand die Polizei noch eine geringe Menge Haschisch. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass sein Auto nicht zugelassen war und der Fahrer keinen Führerschein mehr hatte. Die Polizisten brachten den Mann in ein Krankenhaus. Ein Arzt nahm Blut ab. Der Autofahrer sieht nun mehreren Anzeigen entgegen. Ähnlich erging es einem 34-Jährigen in der Berghauser Straße. Kurz vor 19 Uhr kontrollierte die Polizei den Audi-Fahrer. Nach einem positiven Test musste er eine Blutprobe abgeben.

In Langenenslingen sah eine Polizeistreife gegen 14 Uhr einen Radfahrer. Der 49-Jährige fuhr in deutlichen Schlangenlinien in der Kreuztaler Straße. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol. Ein Alkomattest brachte Gewissheit. Er hatte deutlich zu viel getrunken. Über drei Promille hatte der Mann intus. Ein Arzt nahm im Blut ab. Kurz vor 15.30 Uhr überprüfte die Polizei einen 46-Jährigen in der Zwiefalter Straße. Bei ihm Bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen fuhr. Ein Test verlief positiv und die Fahrt war für den Mann beendet.

Auf der B30 bei Laupheim kontrollierte die Polizei gegen 15.45 Uhr einen 22-jährigen Audi-Fahrer. Auch bei ihm bestand der Verdacht, dass er unter Drogen fuhr. Ein Test brachte Gewissheit und war positiv. Während der Kontrolle erlitt der Mann einen medizinischen Notfall. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Ein Arzt nahm ihm Blut ab.

Wer unter Alkohol- und Drogeneinfluss fährt, beeinträchtigt die Sicherheit des Straßenverkehrs. Die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sind eingeschränkt. Dadurch erhöht sich die Gefahr, einen Unfall zu verursachen extrem. Bei vielen schweren Verkehrsunfällen sind Alkohol und Drogen im Spiel. Die Polizei führt deswegen intensiv Verkehrskontrollen durch.

+++++++ 0474380 0472557 0471948 0472155 0472412

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell