Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

18.02.2019 – 13:22

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) (UL) Niederstotzingen/Langenau - Polizei beendet gefährliche Fahrt
Am Sonntagmittag war ein Betrunkener von Langenau nach Niederstotzingen gefahren.

Ulm (ots)

Gegen 14 Uhr fiel einer Zeugin ein Rover auf. Der hatte nicht nur kein Kennzeichen, sondern fuhr auch in Schlangenlinien. In Langenau habe der Mann fast einen Radfahrer umgefahren. Die riskante Tour ging weiter über Rammingen, Asselfingen, Oberstotzingen bis nach Niederstotzingen. Dort stellte die Polizei den 40-Jährigen. Der roch stark nach Alkohol, weshalb er Blut abgeben musste. Weiterhin stellte die Polizei fest, dass der Mann keinen Führerschein hat und das Auto nicht zugelassen ist. Zudem war der Rover beschädigt. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise (Telefon-Nr. 0731/1880). Weitere Personen, die gefährdet wurden, sollen sich zu melden. Der Betrunkene soll zwischen Langenau und Rammingen fast mit einem VW zusammengestoßen sein.

Die gezeigte Zivilcourage der Zeugin lobt die Polizei. Nähere Informationen hierzu finden sie unter der Webseite www.aktion-tu-was.de oder in Faltblättern bei ihrer Polizeidienststelle.

Im Straßenverkehr wird der "berauschte" Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum Eigenschutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness!

++++0303413

Holger Fink, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung