Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

18.02.2019 – 11:20

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Flucht zwecklos
Die Polizei stoppte am Sonntagmorgen in Ulm einen Betrunkenen, der den Rückwärtsgang eingelegt hatte.

Ulm (ots)

Gegen 6 Uhr kontrollierte die Ulmer Polizei in der Neue Straße. Aus Richtung Stadtmitte kam ein 28-Jähriger. Den wollten die Beamten anhalten. Das wollte der Mann aber vermutlich nicht. Er legte den Rückwärtsgang ein und gab Gas. Weit gekommen ist er mit seinem Mercedes nicht. Eine andere Streife stoppte ihn. Der Fahrer roch nach Alkohol. Ein Test bestätigte, dass er zu viel davon intus hatte. Deswegen sollte ihm ein Arzt Blut abnehmen. Auch das wollte der Mann nicht. Er wehrte sich und wurde fixiert, bis die Probe entnommen war. Ein Polizist erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Mercedes-Fahrer sieht nun Anzeigen entgegen.

Hinweis ihrer Polizei: Bei Verkehrskontrollen oder Beteiligung an einem Verkehrsunfall muss mit entsprechenden Fragen und Maßnahmen gerechnet werden, die bis zur vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis reichen können. Die Gefahren etwa von Alkohol- und Drogeneinfluss auf die Fahrtüchtigkeit werden häufig unterschätzt. Selbst geringe Mengen können schon zu Ausfallerscheinungen und Fehlleistungen führen. Die Unfallgefahr wird erheblich gesteigert. Wer durch den Einfluss berauschender Mittel nicht alle seine Sinne beisammen hat, gefährdet aus Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit Gesundheit und Leben von sich und anderen.

++++0301687

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung