Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

06.12.2018 – 08:32

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Im Rausch gerammt
Seinen Führerschein büßte ein Autofahrer nach einem Unfall am Mittwoch in Heidenheim ein.

Ulm (ots)

Gegen 14.45 Uhr wollte der Mercedesfahrer rückwärts aus einer Parklücke fahren. Er schaffte es nicht und fuhr wieder vorwärts. Dabei prallte er gegen einen Smart. Der stand neben dem Pkw des 79-Jährigen. Eine Polizeistreife war zufällig in der Bahnhofstraße und hatte den Unfall gesehen. Die Polizisten kontrollierten den Unfallverursacher. Dabei rochen sie Alkohol. Sie hatten den Verdacht, dass der Mann zuviel davon intus hat. Er kam in ein Krankenhaus. Dort nahm ihm ein Arzt Blut ab. Den Führerschein behielten die Beamten ein. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 2.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Alkohol hat einen erheblichen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern. Gerade deshalb ist bei schweren Verkehrsunfällen häufig Alkohol im Spiel. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen.

++++2298372

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell