Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: GP) Bad Überkingen/Geislingen - Festgenommene räumt weitere Brandstiftung ein

Ulm (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Ulm

Die nach einem Brand in Bad Überkingen festgenommene 32-Jährige steht im Verdacht, dass sie auch den Brand in der Nacht zum 13. September in der Stuttgarter Straße in Geislingen gelegt hat. Die Tatverdächtige räumte in ihrer Vernehmung ein, dass sie dort vor dem Schaufenster eines Lebensmittelgeschäfts einen Stapel Gelber Säcke angezündet hatte. Kurz zuvor hatte sie im Eingangsbereich des Geschäfts mehrere Papierprospekte angezündet, die aber von alleine erloschen. Das Geschäft befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses, in dem 15 Menschen wohnen. In der Unterkunft in Bad Überkingen hielten sich zum Tatzeitpunkt 16 Menschen auf. Die Festgenommene befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Der Verdacht auf eine fremdenfeindliche Straftat hat sich im Zuge der Ermittlungen erhärtet. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung fanden die Ermittler eine Fahne mit einem Hakenkreuz und sowie mehrere mit Hakenkreuzen und SS-Runen bemalte Blätter.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelte die Frau als Einzeltäterin. Die Ermittlungen gegen die 32-Jährige werden intensiv weitergeführt.

++++++1771305

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: