Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

16.01.2019 – 13:48

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Hundewelpe sichergestellt

Stuttgart-Nord (ots)

Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag (15.01.2019) an der Rosensteinstraße einen Transporter sowie einen VW Touran kontrolliert und dabei mehrere Hunde entdeckt. Ein Zeuge beobachtete gegen 15.30 Uhr wie drei Männer Hunde, darunter auch zwei Hundewelpen, aus einem Transporter in den VW umluden. Die alarmierten Polizeibeamten stoppten die Verladung und entdeckten insgesamt vier heranwachsende Kangal-Mischlinge sowie zwei Mischlings-Welpen. Offensichtlich hatten sich die Männer in Stuttgart zur Kaufabwicklung der Hunde getroffen. Ein aus Schweden stammender 47-Jähriger erwarb die Tiere via Internet in Bulgarien. Zwei weitere Männer im Alter von 32 und 37 Jahren verbrachten die Hunde daraufhin aus Bulgarien nach Deutschland, wo letztendlich die Übergabe stattfinden sollte. Eine hinzugezogene Amtsveterinärin untersuchte die Hunde und stellte fest, dass die Dokumente teilweise unvollständig und fehlerhaft waren. Da sich so unter anderem die Impfungen nicht für alle Tiere nachvollziehen ließen, ordnete die Ärztin die Sicherstellung eines zirka sechs bis acht Wochen alten Welpen an. Die restlichen Hunde verblieben nach der Untersuchung bei ihrem neuen Besitzer. Gegen die zwei Transporteure ordnete die Stadt Stuttgart eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro an. Der sichergestellte Hundewelpe wird derzeit noch im Tierheim in Botnang versorgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung