Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

08.05.2018 – 11:48

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßlicher Erpresser ermittelt

Stuttgart-Mitte (ots)

Polizeibeamte haben mittels eines DNA-Abgleichs einen 20 Jahre alten Mann ermittelt, der im Verdacht steht, am 15.12.2017 am Abgang von der Königstraße zur Schmale Straße Bargeld von einem 26-Jährigen erpresst zu haben (siehe Pressemitteilung vom 15.12.2017). Wenige Minuten nach der Tat hatten Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung in der Nähe des Tatorts eine dreiköpfige Personengruppe kontrolliert. Bei dem 20-Jährigen fanden sie bei der Durchsuchung zwei Messer auf und beschlagnahmten sie. Eine molekulargenetische Untersuchung ergab nun an der Klingenspitze eines Messers DNA-Spuren, die mit der DNA des Opfers übereinstimmen. Der polizeibekannte Tatverdächtige bleibt auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft Ulm auf freiem Fuß, ihn erwartet eine Strafanzeige wegen schwerer räuberischer Erpressung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart