Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Drogen angebaut; Verkehrsunfälle, teils mit Schwerverletzten; Auseinandersetzung bei Fußballspiel; Geldbörse aus Pkw gestohlen

Reutlingen (ots) - Indoorplantage gefunden

Eine ungewöhnliche Entdeckung haben Beamte des Polizeireviers Reutlingen am späten Sonntagnachmittag in einem Wohnhaus in Storlach gemacht. Die Polizei wurde von der Feuerwehr kurz vor 17.30 Uhr zur Unterstützung gerufen, da Wasser aus einer Wohnung in den Keller drang und sie die Türe öffnen mussten. In den Wohnräumen stellten die Polizisten starken Marihuanageruch fest und fanden bei einer Nachschau zwei Cannabis Indoorplantagen mit 25 Pflanzen im Schlafzimmer. Weiterhin entdeckten und beschlagnahmten sie mehrere Messer, eine Softairpistole, einen Baseballschläger sowie einen Schlagstock. Die Ermittlungen gegen den Bewohner dauern an. (ms)

Dettingen/Erms (RT): Biker bei Sturz schwer verletzt

Ein 50-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Sonntagabend, gegen 18 Uhr, auf einem teilweise geschotterten Feldweg von Kappishäusern in Richtung Dettingen zu Fall gekommen und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Auf dem steil abfallenden und für Kraftfahrzeuge gesperrten Weg überbremste er seine Maschine, weshalb er im Verlauf einer Linkskurve die Herrschaft über sein Zweirad verlor. Das Motorrad kippte nach links, wobei der 50-Jährige mit dem Fuß unter seiner Maschine eingeklemmt wurde. Ein Grundstücksbesitzer, der in der Nähe unterwegs war, bemerkte den Mann wenig später und alarmierte die Rettungskräfte. Der Biker wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. (fn)

Pfullingen (RT): BMW überschlägt sich im Acker - Fahrer alkoholisiert und ohne Führerschein

Drei Verletzte und ein völlig zerstörter 3-er BMW sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 312 ereignet hat. Gegen 16.45 Uhr war der 32-jährige Fahrer des Wagens von Unterhausen nach Pfullingen unterwegs und überholte auf einer langen Geraden mehrere andere Fahrzeuge. Als er beim Wiedereinscheren bemerkte, dass er zu schnell auf einen Vordermann auffuhr, zog er seinen Wagen wieder zurück auf die linke Fahrspur. Dabei verlor er die Kontrolle über das Auto und geriet ins Schleudern. Anschließend fuhr er eine leichte Böschung hinab und überschlug sich in einem angrenzenden Acker. Während der Unglücksfahrer und ein 39-jähriger Insasse vermutlich nur leicht verletzt wurden, erlitt ein weiterer, 32 Jahre alter Mitfahrer schwere Verletzungen. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstelle, hatte sich der Lenker des Pkw mit Alkohol, aber ohne Führerschein hinter das Steuer des BMW gesetzt. Ein Alkoholtest an der Unfallstelle ergab einen Wert von zirka zwei Promille. Den Totalschaden am BMW gibt die Polizei mit rund 4.000 Euro an. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr Pfullingen mit neun Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Die Bundesstraße 312 musste bis gegen 18.15 Uhr voll gesperrt werden. (fn)

Wernau (ES): Radfahrer stürzt

Beim Überfahren eines Gullydeckels hat sich am späten Sonntagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, unter noch ungeklärten Umständen offenbar das Vorderrad eines 53-jährigen Fahrradfahrers verhakt. Dabei kam der Mann im Stadionweg zu Fall und zog sich Verletzungen zu, die von einem alarmierten Notarzt vor Ort erstversorgt werden mussten. Der 53-Jährige wurde anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (fn)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Auseinandersetzung bei Fußballspiel

Zu einer handfesten Rangelei ist es bei einem Fußballspiel zwischen zwei Mannschaften aus Bernhausen und Stuttgart am Sonntagnachmittag gekommen. Als der Schiedsrichter kurz vor dem Ende der Begegnung, gegen 16.45 Uhr, einen Elfmeter pfiff, kochten die Emotionen über. Dabei schlugen mehrere Spieler von dem einen Team auf Akteure der anderen Mannschaft ein. Dabei wurden wohl auch Zuschauer und weitere Spieler, die schlichtend eingreifen wollten, attackiert. Insgesamt seien bis zu 30 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen. Der genaue Ablauf der Geschehnisse und wer daran beteiligt war, ist bislang noch unklar. Die Spieler beider Mannschaften wollten dazu keine Angaben machen. Bislang liegen der Polizei Informationen über zwei verletzte Zuschauer vor. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Mountainbiker missachtet Vorfahrt

Auf eine Vorfahrtsmissachtung ist ein Zusammenstoß zwischen einem 45-jährigen Mountainbiker und dem Audi eines 49 Jahre alten Autofahrers zurückzuführen, der sich am Sonntag, gegen 17 Uhr, am Kreuzungsbereich der Schönbergstraße mit der Mittlere Straße ereignet hat. Verursacht wurde der Unfall durch den Radfahrer, der die Rechts-vor-Links-Regel nicht beachtet hatte. Durch die Streifkollision kam der 45-Jährige zu Fall, zog sich aber offenbar nur leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Wie bei der Unfallaufnahme festgestellt wurde, stand der Radler unter Alkoholeinfluss. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. (fn)

Dettingen/Teck (ES): Zwei Schwerverletzte bei Frontalkollision

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am späten Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 465 gekommen. Verursacht wurde die Kollision bisherigen Erkenntnissen zufolge von einem 52 Jahre alten VW Golf-Lenker, der gegen 17.30 Uhr von Oberlenningen in Richtung Unterlenningen unterwegs war. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer am Ortseingang von Unterlenningen auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß dort nahezu frontal und ungebremst mit dem Opel Corsa eines 24-Jährigen zusammen. Dabei zogen sich sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher als auch die noch nicht identifizierte Beifahrerin im Opel Corsa schwere Verletzungen zu. Der 24-Jährige trug wohl nur leichte Verletzungen davon. Die drei Personen mussten nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort von Rettungsdiensten in verschiedene Kliniken gebracht werden. An den nicht mehr fahrtüchtigen Autos entstand jeweils ein Totalschaden. Der wirtschaftliche Schaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden von Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Wie sich im Zuge der Unfallaufnahme herausstellte, stand der 52-jährige Golf-Fahrer vermutlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Verkehr an der Unfallstelle wurde von Polizeibeamten geregelt. (fn)

Hochdorf (ES): Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro ist bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Montagmorgen entstanden. Eine 46-Jährige befuhr kurz vor 7.30 Uhr mit ihrer Mercedes C-Klasse die L 1201 von Hochdorf herkommend. Beim Linksabbiegen in Richtung Plochingen übersah die Fahrerin den von Reichenbach entgegenkommenden Audi eines 54 Jahre alten Mannes. Das Auto der Unfallverursacherin war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zum Unfallzeitpunkt war die Lichtzeichenanlage außer Betrieb. (ms)

Aichtal (ES): Motorradfahrer leicht verletzt

Ein 34-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 312 leicht verletzt worden. Der Mann war gegen 21.20 Uhr zwischen der Anschlussstelle Aichtal-Nord und der Überleitung in die B 27 in Richtung Stuttgart unterwegs und fuhr leicht auf einen vorausfahrenden Peugeot auf. Der Biker verlor anschließend die Kontrolle über seine Suzuki und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte den 34-Jährigen ins Krankenhaus. Sein Zweirad, an dem ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden war, wurde von einem Angehörigen abtransportiert. Der Peugeot wurde nicht beschädigt. (mr)

Kusterdingen (TÜ): Vorfahrt missachtet

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagabend zwischen Kusterdingen und Wankheim sind zwei Frauen mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Kurz vor 19.30 Uhr wollte eine 22-jährige Toyota-Lenkerin, von der Ausfahrt der B 28 herkommend, an der Einmündung in die K 6903 nach links in Richtung Wankheim abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt einer von links heranfahrenden 57-Jährigen, die mit ihrem Skoda in Richtung Kusterdingen unterwegs war. Bei der anschließenden Kollision im Einmündungsbereich verletzten sich die beiden Fahrerinnen schwer. Der Gesamtschaden an den nicht mehr fahrtauglichen Pkw beläuft sich auf rund 6.500 Euro. (mr)

Bodelshausen (TÜ): Geldbeutel aus Pkw entwendet

Auf bislang ungeklärte Art und Weise ist ein Pkw-Aufbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen VW in der Lehrstraße gelangt. Der Besitzer stellte am Sonntagmorgen, gegen 7.45 Uhr, fest, dass zwei Türen des Fahrzeugs offen standen. Aus dem Fahrzeug wurde ein jeansfarbener Geldbeutel mit persönlichen Gegenständen und Bargeld entwendet. Aufbruchspuren konnten an dem Wagen keine entdeckt werden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: