Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

19.04.2018 – 16:10

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwerer Unfall Ostfildern-Nellingen, Reiche Beute bei Einbruch, Unfall B 27

Reutlingen (ots)

Ostfildern (ES): Kleinwagen frontal auf Sattelzug

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmittag vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache in Nellingen ereignet. Ein 52-Jähriger befuhr mit seinem Smart kurz vor 13 Uhr die Ludwig-Jahn-Straße bergab in Richtung Endhaltestelle. Mehrere Zeugen gaben an, dass der Fahrer mit seinem Wagen mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und ungebremst frontal gegen den Sattelzug eines 64-Jährigen fuhr. Dieser stand in der Ludwig-Jahn-Straße und der Fahrer wollte rückwärts in die Adlerstraße abbiegen. Durch den heftigen Aufprall wurde der Pkw-Lenker in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwerste Verletzungen und wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Beide Fahrzeuge mussten im Anschluss geborgen werden. Einer ersten Schätzung nach dürfte sich der Schaden auf mindestens 50.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme, der Versorgung des Schwerverletzten und der Bergung des Smart sowie des Sattelzugs musste die Ludwig-Jahn-Straße komplett gesperrt werden. Davon waren auch die Buslinien zur Endhaltestelle der U-Bahn betroffen. (ms)

Filderstadt (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen hat ein Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der B 27 im Bereich der Anschlussstelle Bonlanden geführt. Ein 38-jähriger Engstinger war gegen 9.35 Uhr auf der B 27 in Richtung Stuttgart unterwegs. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 42-Jährige mit ihrem BMW im stockenden Verkehr bremsen musste. Er krachte mit so großer Wucht mit seinem Audi ins Heck des BMW, dass dieser noch auf einen davor fahrenden Mercedes eines 20-Jährigen aufgeschoben wurde. Verletzt wurde zum Glück niemand. An dem Audi und dem BMW dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Während der Mercedes fahrbereit blieb, mussten der Audi und der BMW abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 10.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme, der Bergungsmaßnahmen und der Reinigung der Fahrbahn musste ein Fahrstreifen bis etwa elf Uhr gesperrt werden. (cw)

Mössingen (TÜ): In Mobilfunkgeschäft eingebrochen (Zeugenaufruf)

In die Verkaufsstelle eines Mobilfunkanbieters in der Bahnhofstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eingebrochen. Zwischen 19 Uhr und 10 Uhr hebelte der Einbrecher mit brachialer Gewalt die Zugangstüre auf und gelangte so in den Verkaufsraum. Dort ließ er mehrere ausgestellte Mobiltelefone im Wert von etwa 10.000 Euro mitgehen. Mit seiner Beute flüchtete er anschließend unerkannt. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf nochmals etwa 4.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Mössingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07473/9521-0 um Hinweise. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen