Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

29.10.2017 – 12:12

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schlägereien, Unfälle, Raub, Waffe im Kofferraum

Reutlingen (ots)

Baseballmütze geraubt (Zeugenaufruf)

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung ist es am Samstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr in der Reutlinger Innenstadt gekommen. Eine vierköpfige Tätergruppe schlug und trat nach einem zunächst verbalen Streit zwischen Glaser- und Hofstattstraße auf einen 14-Jährigen ein. Ferner wurde das Opfer gegen einen geparkten Pkw gestoßen, abschließend wurde die Baseballmütze vom Kopf gerissen und entwendet. Die vier unbekannten Täter wurden alle als ca. 17 - 20 Jahre alt, schlank und ca. 180 cm groß beschrieben. Ein Tatverdächtiger trug eine weisse Adidas-Cap und eine weisse Trainingsjacke, von einem der Gruppierung ist als Bekleidung eine olivgrüne Bomberjacke bekannt. Die Schläger flüchteten in Richtung Fußgängerzone. Der Geschädigte wurde leicht verletzt, eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich. Das Polizeirevier Reutlingen sucht unter der Tel. 07121/942-3333 Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können.

Metzingen (RT) - Softairwaffe im Kofferraum

Nicht schlecht gestaunt haben Beamte des Polizeireviers Metzingen bei der Fahrzeugkontrolle eines Pkw Ford Crown, als im Kofferraum eine Pumpgun entdeckt wurde. Die Verkehrskontrolle erfolgte bereits am vergangenen Mittwoch (25.10.2017) gegen 21.20 Uhr in der Metzinger Noyon-Allee. Ob sich der 24-jährige Lenker des ursprünglich in den USA als Polizei-Streifenwagen eingesetzten Fords der Tragweite seines Tuns bewusst war, bleibt ungeklärt. Die Softairwaffe ohne jegliche Kennzeichnung wurde durch die Beamten vor Ort sichergestellt. Der Polizei-Fanatiker muss sich wegen Vergehenstatbeständen gegen das Waffengesetz verantworten.

Leinfelden (ES) - Schlägerei mit Messer in Asylunterkunft

Heftig gestritten haben zwei Flüchtlinge am Sonntag gegen 01.45 Uhr in einer Asylunterkunft in Echterdingen. Die Auseinandersetzung gipfelte in einem Messerangriff, nachdem ein 30-jähriger Afghane einen Kopfstoß seines 22-jährigen Kontrahenten erhalten hatte. Daraufhin holte der 30-Jährige ein kleineres Küchenmesser und ging auf den 22-jährigen mit ungezielten Bewegungen los. Um Schlimmeres zu verhindern schritt ein 24-jähriger Flüchtling ein und zog sich hierbei leichte Schnittverletzungen zu. Alle drei Beteiligten wurden aufgrund ihrer leichteren Verletzungen mit dem Rettungsdienst in umliegende Kliniken gefahren.

Neckartenzlingen (ES) - Alkoholgenuss mit Auswirkungen

Die Auswirkungen seines Alkoholkonsums unterschätzt hat am Samstagabend ein 57-jähriger Fahrer eines Motorrollers der Marke Sanyang. Er fuhr gegen 22.20 Uhr die Sudetenstraße in Richtung Steinachstraße, verlor die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und stürzte. Während der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch festgestellt, wonach eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Roller war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. Glücklicherweise konnte der Fahrzeugführer nach der medizinischen Versorgung die Klinik wieder verlassen. Zur Reinigung der Fahrbahn wg. ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Neckartenzlingen mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Esslingen (ES) - Täter nach Körperverletzung festgenommen

Zu einer Schlägerei ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02.20 Uhr in Esslingen, in der Fleischmannstraße gekommen, wonach eine Person Kopfverletzungen erlitten hat. Nach den bisherigen Ermittlungen der Esslinger Polizei wurde ein 19-Jähriger aus Wendlingen von einem zunächst Unbekannten niedergeschlagen, wobei er kurzzeitig sein Bewusstsein verlor. Der flüchtende Täter wurde von zwei Zeugen verfolgt und konnte schließlich von der zwischenzeitlich gerufenen Polizei im Rahmen der Fahndung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Ebersbach/Fils. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 19-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen.

Kirchheim/Teck (ES) - Tätliche Auseinandersetzung auf der Straße (Zeugenaufruf)

Am Samstagabend gegen 22.20 Uhr ist es zwischen zwei Personengruppen in Kirchheim/Teck, im Bereich der Henriettenstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Vorausgegangen und Auslöser dürfte ein Vorfall in der Schöllkopfstraße im Bereich einer Tankstelle gewesen sein, bei dem zwei Pkw-Lenker wegen eines Fahrmanövers unterschiedlicher Meinung waren. Schließlich trafen mehrere Personen im Bereich der Henriettenstraße aufeinander, wobei sich eine größere Schlägerei entwickelte. Es erlitten hierbei mehrere Personen leichte Verletzungen. Eine Person wurde aber so schwer verletzt, dass sie in eine Klinik eingeliefert werden musste. Das Polizeirevier Kirchheim/Teck, Tel. 07021/ 501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise über den Tatablauf geben können.

Ammerbuch-Entringen (TÜ) - Einbruch in Einfamilienhaus (Zeugenaufruf)

Am Samstag zwischen 16.45 Uhr und 19.45 Uhr ist in ein Wohnhaus in der Weidenstraße eingebrochen worden. Unbekannte Täter verschafften sich durch das Aufhebeln der Terrassentüre Zutritt zu den Wohnräumen. Durch die Hauseigentümer konnte eine offenstehende Schublade festgestellt werden. Entwendet wurde nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Das Polizeirevier Rottenburg bittet um Hinweise/ eventuelle Beobachtungen unter der Tel. 07472/98010.

Tübingen (TÜ) - Motorradfahrer nach Unfall leicht verletzt

Ein leichtverletzter Motorradfahrer und 1.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Samstagmorgen auf dem Nordring an der Einmündung zum Horemer ereignet hat. Eine 48-jährige Ford Fahrerin aus Tübingen befuhr den Nordring von der Waldhäuser Straße her kommend um nach links in den Horemer einzubiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden, ebenfalls aus Tübingen stammenden, 18-jährigen Lenker eines Honda Kraftrads. Dieser musste eine Vollbremsung einleiten und kam hierbei zu Fall. Der Motorradfahrer, welcher geeignete Schutzkleidung trug, wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer, PvDin - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen