Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

16.10.2017 – 16:45

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Motorradunfall, Betrunkenen aus dem Verkehr gezogen, Rauchender Pkw, Einsatz in Flüchtlingsunterkunft

Reutlingen (ots)

In Verkaufscontainer eingebrochen (Zeugenaufruf)

Offenbar auf Bargeld hatte es ein Unbekannter abgesehen, der in der Nacht von Sonntag auf Montag im Biergarten auf dem Manfred-Öchsle-Platz einen der Verkaufscontainer aufgebrochen hat. Zwischen 22 Uhr und 9.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher gewaltsam Zutritt in den Container. Diesen durchsuchte er nach Stehlenswertem, wobei er auf die Kasse stieß und sie ausplünderte. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute unerkannt. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Der Wert seiner Beute ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Reutlingen sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (cw)

St. Johann (RT): Motorradfahrer gestürzt

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am späten Samstagnachmittag auf der St. Johanner Steige, der L 380, ereignet hat. Ein 54-jähriger Esslinger war gegen 17.30 Uhr mit seiner Honda auf der Steige bergabwärts in Richtung Eningen unterwegs. Weil er jedoch zu schnell fuhr, verlor er in einer schattigen und daher feuchten Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad. Er und seine 62-jährige Sozia stürzten auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender 21-jähriger Fahrer einer Suzuki musste ebenfalls bremsen und eine Ausweichbewegung durchführen. Dabei kam auch er ins Rutschen und stürzte. Während die beiden Fahrer der Maschinen zum Glück unverletzt blieben, wurde die Mitfahrerin auf der Honda leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an den beiden Motorrädern wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. (cw)

Metzingen (RT): Betrunkenen aus dem Verkehr gezogen

Wegen Trunkenheit im Verkehr muss sich ein 46-jähriger Reutlinger verantworten, der am Sonntagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, von Beamten des Polizeireviers Metzingen in der Schützenstraße aus dem Verkehr gezogen wurde. Ein anderer Verkehrsteilnehmer hatte die Polizei davon unterrichtet, dass der Toyota-Fahrer in gefährlichen Schlangenlinien unterwegs und dabei bereits beinahe von der Fahrbahn abgekommen sei. Als die Polizei den Fahrer kontrollierte, zeigte dieser eindeutige, alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Um nicht umzufallen, musste sich der Mann sogar an seinem Wagen festhalten. Dass er einen Atemalkoholtest verweigerte, nutzte ihm nichts. Er musste nämlich eine Blutprobe abgeben, deren Untersuchung eindeutigen Aufschluss über das Ausmaß seiner Alkoholisierung geben wird. Der Führerschein des 46-Jährigen wurde beschlagnahmt. (ak)

Metzingen (RT): Rauchender Pkw

Wegen eines stark rauchenden Pkw sind Feuerwehr und Polizei am Sonntagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, in den Bongertwasen ausgerückt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Parkplatz Forsthof war nur noch leichter Rauch feststellbar, der Mitsubishi selbst war zum Glück nicht Brand geraten. Offenbar hatte sich ein auf der Straße liegendes Tuch während der Fahrt am heißen Auspuffrohr verfangen und zu schmoren begonnen. Nachdem die Feuerwehr die Tuchreste entfernt hatte, war das Malheur behoben und die 41-jährige Fahrerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. (ak)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Einsatz in Flüchtlingsunterkunft

Zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Weidacher Straße sind zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr ausgerückt, nachdem von dort Rauchentwicklung und ein möglicher Tumult gemeldet worden war. Wie sich später herausstellte, hatte ein 27-jähriger Afghane dort randaliert und in der Gemeinschaftsküche im ersten Obergeschoss der Unterkunft Papier angebrannt, was vorübergehend zu der Rauchentwicklung und zu geringfügigem Schaden am Mobiliar geführt hatte. Andere Bewohner konnten das Feuer löschen, bevor größerer Schaden entstand. Dabei soll der Tatverdächtige sie teilweise mit einem Messer bedroht haben, bevor er sich damit in seinem auf derselben Etage befindlichen Zimmer verbarrikadierte und androhte, sich das Leben zu nehmen. Weil zeitweise die Gefahr bestand, dass der Mann aus dem Fenster springen könnte, breitete die Feuerwehr ein Sprungtuch aus. Den eingesetzten Kräften des Polizeireviers Filderstadt gelang es schließlich, den Mann zur Aufgabe seiner Pläne zu bewegen. Er legte das Messer weg und ließ sich widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand. Der 27-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Gegen den Verdächtigen wird nun wegen Verdachts der Bedrohung und der Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt.

Insgesamt waren zehn Streifenwagenbesatzungen der Polizei, die Feuerwehrabteilungen Bernhausen und Sielmingen mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt. (ak)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Weiterer Einbruchsversuch

(Ergänzung zur Pressemitteilung vom 16.10.2017, 12.42 Uhr)

Zu einem zweiten Einbruchsversuch ist es am Sonntag, in der Zeit von 19 Uhr bis 20 Uhr, in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße gekommen. Ein noch unbekannter Einbrecher warf mit einem Stein die Scheibe eines Terrassenfensters zu einer Wohnung im Erdgeschoss ein. Eingestiegen ist der Täter nach Feststellungen der Polizei jedoch nicht. Möglicherweise wurde er bei der Tatausführung gestört und ergriff die Flucht. Der Schaden an der Terrassentür wird auf 1.500 Euro geschätzt. (fn)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Frank Natterer (fn),Tel. 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen