Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

08.08.2017 – 11:58

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Ausenandersetzungen; Mädchen belästigt; Raser aus dem Verkehr gezogen; Ohne Führerschein und mit Motorrad gestürzt; Brand;

Reutlingen (ots)

Auseinandersetzung am ZOB

Wegen einer Nichtigkeit ist es am Montagabend zu einer größeren Auseinandersetzung mehrerer ausländischer Jugendlicher und Männer am ZOB gekommen. Gegen 20.45 Uhr pfiff zunächst ein 18-Jähriger seinen Kumpels auf der anderen Seite des Willy-Brandt-Platzes zu. Dies störte einen 23-Jährigen, der daraufhin den Jüngeren beleidigte. Anschließend heizte sich die Stimmung unter den beiden Kontrahenten und ihren Freunden so auf, dass mehrere Beteiligte mit Fäusten aufeinander losgingen. Acht Polizeistreifen, darunter auch eine Streife der Hundeführer waren nötig, um die Streithähne zu trennen. Da sich drei Jugendliche nicht beruhigen ließen, mussten sie kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Mehrere Schläger erlitten leichte Verletzungen, die jedoch keiner Versorgung durch den Rettungsdienst bedurften. (ms)

Reutlingen (RT): Mädchen belästigt

Gegen einen 27-jährigen, algerischen Asylbewerber, der am Montagabend am Reutlinger Bahnhof drei Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren belästigt haben soll, ermittelt das Kriminalkommissariat Reutlingen. Gegen 23.30 Uhr wurden die drei Mädchen von dem 27-Jährigen am Bahnhof angesprochen. Im Verlauf der längeren, einvernehmlichen Unterhaltung soll der 27-Jährige dann zudringlich geworden sein und die Mädchen begrabscht haben. Als die Mädchen in den Zug nach Tübingen stiegen, stieg auch der Verdächtige mit ein. Während der Fahrt soll er die Mädchen beleidigt und mit Schlägen bedroht haben, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Diese nahm den 27-Jährigen am Tübinger Bahnhof vorläufig fest. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der 27-Jährige bei der Staatsanwaltschaft Tübingen angezeigt. (cw)

Zwiefalten (RT): Motorradfahrer zu schnell unterwegs

Spezialisten der Tübinger Verkehrspolizei haben am Montag zwischen 14.30 Uhr bis 18 Uhr die Verkehrsdisziplin der Motorradfahrer in der Zwiefalter Steige sowie im Bereich Zwiefalten überwacht. Während sich fast alle Biker an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten hielten, muss ein 28-jähriger Raser mit einem dreimonatigen Fahrverbot, zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei sowie einem Bußgeld bis 1.200 Euro rechnen. Der Mann war mit seiner Maschine auf der B 312 von Zwiefalten kommend in Richtung Bernloch unterwegs. Im Bereich von Oberstetten wurde er mit knapp 200 km/h auf der Bundesstraße gemessen. (ms)

Esslingen (ES): Brand im Sicherungskasten

Ein Brand im Sicherungskasten einer Gaststätte hat am Montagabend für einige Aufregung in der Martinstraße geführt. Gegen 18.45 Uhr brach ein kleines Feuer in dem Sicherungskasten aus. Daraufhin wurden nicht nur der Gaststättenbereich und die Küche sondern auch die Wohnräume des Hauses evakuiert. Die Feuerwehr konnte rasch den Strom abstellen und die Flammen löschen. Weiterhin verständigten sie Mitarbeiter des Stromanbieters, die sofort vor Ort kamen und den Schaden so weit behoben, dass die Anwohner wieder Strom bekamen und in ihre Wohnungen zurück konnten. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften am Brandort. (ms)

Ammerbuch (TÜ): Motorradfahrer gestürzt

Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 20-jähriger Rottenburger, der am späten Montagabend auf der Poltringer Hauptstraße mit einer Yamaha gestürzt ist. Der 20-Jährige, der keine Fahrerlaubnis für das Motorrad hatte und die Maschine ohne Wissen des Halters nutzte, war gegen 23 Uhr auf der Poltringer Hauptstraße unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers verlor er auf einer Fahrbahnmarkierung die Kontrolle über die Yamaha, kam ins Schleudern, krachte gegen den Bordstein und anschließend in einen Zaun. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro beziffert. Der leichtverletzte Rottenburger konnte nach der Unfallaufnahme selbst in die Klinik gehen. Ihn erwartet jetzt ein entsprechendes Strafverfahren. (cw)

Mössingen (TÜ): Streitigkeiten am Bahnhof (Zeugenaufruf)

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung am Bahnhof Mössingen am frühen Dienstagmorgen. Zwei 20 und 22 Jahre alte Männer aus Tübingen und Dußlingen hielten sich gegen zwei Uhr am Mössinger Bahnhof auf, als es aus noch ungeklärter Ursache zu Streitigkeiten mit zwei Unbekannten kam. Im Verlauf dieser zunächst verbal ausgetragenen Streitigkeiten kam es auch zu Handgreiflichkeiten, bei denen einer der beiden Unbekannten, der als etwa 12-Jähriger beschrieben wurde, auch ein Messer eingesetzt und damit nach dem 22-jährigen gestochen haben soll. Dieser konnte den Angriff aber unterbinden. Der ältere Begleiter des Jungen soll den 20-Jährigen umgestoßen und gegen den Kopf des am Boden liegenden getreten haben, sodass dieser kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Als Passanten auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurden, flüchteten die beiden Angreifer. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang ergebnislos. Ein Rettungswagen brachte den 20 und den 22-Jährigen zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Polizeiposten Mössingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nach Hinweisen zu den beiden Angreifern. Der Ältere der beiden soll etwa 23 bis 25 Jahre alt und dick gewesen sein. Er hatte dunkle, kurze Haare, war mit einer Jeanshose bekleidet und führte eine Bob-Marley-Umhängetasche mit sich. Von dem 12-Jährigen ist nur bekannt, dass er eine Basecap getragen habe soll. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 07473/95210 an den Polizeiposten Mössingen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen