Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Farbschmierereien an Schulen; Geschwindigkeitskontrollen; Räder gestohlen; Vorfahrt missachtet;

Reutlingen (ots) - Schaden durch Farbschmierereien - (Zeugenaufruf - Belohnung ausgesetzt)

Gegen noch unbekannten Täter, der von Donnerstag auf Freitag, zwischen 20.00 Uhr und 15.00 Uhr, mehrere Fensterscheiben und die Außenfassaden der Theodor-Heuss- Schule und der Laura-Schradin-Schule durch Farbschmierereien beschädigt hat, ermittelt derzeit das Polizeirevier Reutlingen. Die Gebäude wurden mit roter Farbe besprüht, wodurch ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Die Stadt Reutlingen und die privaten Partner der Initiative gegen Sachbeschädigungen haben für die Benennung des Täters oder für Hinweise, welche entscheidend für die Aufklärung der Tat sind, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Die Stadt Reutlingen entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter 07121/942-3333 entgegen. (rsh)

Geschwindigkeitskontrollen in den Landkreisen Esslingen/Reutlingen/Tübingen - Polizei und Behörden beanstanden über 8.000 Fahrzeuge

Die Verkehrspolizei und die Polizeireviere im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen haben im Rahmen einer landes- und europaweiten Kontrollwoche vom 17. bis zum 23. Juli gemeinsam mit den Messtrupps der Landkreise und Kommunen miteinander abgestimmte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die gefahren- und unfallträchtigen Strecken in den drei Landkreisen Esslingen, Reutlingen und Tübingen wurden dabei besonders intensiv überwacht. Während sich die große Mehrzahl der beanstandeten Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich von bis zu 20 km/h bewegten und mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden, mussten mehr als 1.000 Fahrzeuglenker mit gravierenden Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet werden, was jeweils die Einleitung eines Bußgeldverfahrens zur Folge hatte. 60 Fahrer waren dabei so schnell unterwegs, dass sie neben einem Bußgeld auch mit einem ein- oder mehrmonatigen Fahrverbot rechnen müssen. 52 dieser Fahrer hatten die erlaubte Geschwindigkeit gleich um mehr als 40 km/h überschritten, wie beispielsweise ein Motorradfahrer, der am vergangenen Sonntag auf der B 312, der Zwiefalter Steige mit 191 statt der erlaubten 100 km/h "geblitzt" wurde. Die Kontrollen werden fortgesetzt. (cw)

Nürtingen (ES): Räder gestohlen (Zeugenaufruf)

Alle vier Räder eines Opel Astra haben Unbekannte in der Nacht von Montag,19 Uhr, auf Dienstag, sieben Uhr, auf dem Ausstellungsgelände eines Autohändlers in der Straße In der Au gestohlen. Vermutlich mit einem mitgebrachten Wagenheber bockten sie das Auto auf und montierten die Räder im Wert von etwa 2.400 Euro ab. Anschließend setzten sie den Wagen einfach auf Pflastersteine ab, wodurch noch einmal ein Schaden von etwa 1.000 Euro an dem Fahrzeug entstand. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07022/9224-0 um Hinweise. (cw)

Unterensingen (ES): Rechts vor Links nicht beachtet

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 12 Uhr, an der Einmündung der Austraße in die Brückenstraße ereignet hat. Eine 51-jährige Esslingerin war mit ihrem Opel Mokka auf der Brückenstraße unterwegs. An der Einmündung missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden 39-jährigen Ford Mondeo-Fahrerin. Diese hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren. Der Ford krachte mit so großer Wucht in die Seite des Opels, dass dieser angehoben wurde und auf die Fahrerseite kippte. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Während die Unfallverursacherin vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde, konnte die Ford-Fahrerin nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 21.000 Euro beziffert. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Unterensingen mit zwei Fahrzeugen und neun Feuerwehrleuten im Einsatz. (cw)

Rückfragen bitte an:

Björn Reusch (rsh), Telefon 07121/942-1100

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: