Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

31.03.2017 – 11:52

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Verkehrsunfälle darunter viele mit verletzten Personen; Erfolgreiche Suche nach Vermisster; Einbruch; Randalierer in Gewahrsahm genommen;

Reutlingen (ots)

Frau zwischen zwei Pkw eingeklemmt

Eine Frau ist am Donnerstagnachmittag zwischen zwei Pkw eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die 54-Jährige stellte gegen 14.45 Uhr ihre Mercedes A-Klasse auf dem Gelände einer Autowerkstatt in der Konrad-Adenauer-Straße ab. Hierbei vergaß die Fahrerin, das Fahrzeug durch das Einlegen eines Gangs und dem Betätigen der Handbremse gegen ein Wegrollen zu sichern. Als sie anschließend in Richtung des Büros ging, rollte ihr Wagen auf dem leicht abschüssigen Gelände los. Ein Zeuge beobachtete dies und warnte die Frau durch Zurufen, dass sich ihr Fahrzeug selbstständig macht. Die 54-Jährige wollte das auf sie zurollende Auto aufhalten und stemmte sich gegen den Mercedes. Hierbei wurde sie zwischen ihren Pkw und ein weiteres Auto eingeklemmt. Ein Zeuge und ein Angestellter der Autowerkstatt befreiten die Frau aus ihrer misslichen Lage. Anschließend musste die Verletzte ärztlich versorgt und in eine Klinik eingeliefert werden. Es entstand kein Sachschaden. (ms)

Zwiefalten (RT): Kind nach Unfall in Klinik geflogen

Ein 13-jähriger Junge ist nach einem selbstverschuldeten Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in eine Klinik geflogen worden. Das Kind befuhr gegen 16.20 Uhr mit seinem Fahrrad den Kapellenweg. Auf Höhe der Kirche wollte er wenden. Bei dem Wendevorgang kam der Radler nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und stürzte eine 90 cm hohe Mauer hinab. Der 13-Jährige fiel mit dem Kopf auf den Boden und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Zum Unfallzeitpunkt hatte er keinen Fahrradhelm getragen. Sein Vater beobachtete den Unfall und verständigte die Rettungskräfte. (ms)

Münsingen (RT): Gegen Böschung gekracht

An den Betonsteinen einer Böschung endete am Donnerstagnachmittag die Fahrt eines Pkw-Lenkers. Der 81-Jährige wollte kurz vor 14.30 Uhr mit seinem VW Golf rückwärts vom Parkplatz am Friedhof ausfahren. Hierbei drückte der Fahrer zu stark auf das Gaspedal, so dass sein Wagen die Trailfinger Straße überquerte und gegen die Böschung fuhr. Hierbei wurden mehrere Steine beschädigt. An seinem Fahrzeug entstand zusätzlich ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Senior wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gefahren. Ersten Erkenntnissen nach blieb er unverletzt. (ms)

Reutlingen (RT): Zu schnell und anschließend geflüchtet (Zeugenaufruf)

Vermutlich mit zu hoher Geschwindigkeit abgebogen ist ein noch unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagabend vor dem Reutlinger Hauptbahnhof. Er kam von der Straße ab, beschädigte ein geparktes Fahrzeug und ergriff die Flucht. Der unbeleuchtete Pkw befuhr gegen 23.30 Uhr recht zügig die Straße Listplatz und bog nach rechts in die Bahnhofstraße ab. Dabei geriet er zu weit nach links und kollidierte mit einem BMW. Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 4.000 Euro zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt in Richtung Eberhardstraße fort. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und sucht unter Tel. 07121/942-3333 noch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum flüchtenden Pkw machen können. (jh)

Dettingen (RT): Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Unter Missachtung der Vorfahrt ist es am Donnerstagmorgen zum Zusammenstoß zweier Pkws an der Kreuzung Garten-/Ermsstraße gekommen. Eine 46 Jahre alte Lenkerin eines VW Golf aus Bad Urach war gegen 7.25 Uhr auf der Gartenstraße ortseinwärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Ermsstraße übersah sie die vorfahrtsberechtige 33 Jahre alte VW Golf-Fahrerin aus Dettingen. Bei der anschließenden Kollision drehte sich der Wagen der Unfallverursacherin und schleuderte noch gegen den Zaun des Gebäudes Gartenstraße 18. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bad Uracherin klagte nach dem Unfall über Schmerzen an der Hüfte, wollte sich aber vor Ort nicht vom Rettungsdienst behandeln lassen. (jh)

Riederich (RT): Motorradfahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag erlitten, als er zwischen zwei Autos geriet. Ein 18-Jähriger befuhr gegen 16.30 Uhr mit seinem Citroen die Mittelstädter Straße in ortsauswärtiger Richtung. Angeblich aufgrund der Sonneneinstrahlung bemerkte er zu spät, dass der vorausfahrende Verkehr ins Stocken geriet und fuhr auf die Kawasaki eine 55-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad noch gegen einen davor stehenden VW Up geschoben. Hierbei kam der Biker zu Fall und zog sich eine Verletzung an der Schulter zu. Vom Rettungsdienst wurde er zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad wird der Schaden auf rund 1.000 Euro geschätzt. Es musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Die Autos, an denen ein Schaden von jeweils etwa 2.000 Euro entstand, waren noch fahrbereit. (jh)

Pfullingen (RT): Radlerin auf Gehweg touchiert

Bei einem Verkehrsunfall in der Kurze Straße ist am Donnerstagnachmittag eine Radfahrerin leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr auf Höhe der Kurt-App-Sporthalle. Eine 57 Jahre alte Lenkerin eines Audi fuhr mit langsamer Geschwindigkeit rückwärts von einem dortigen Parkplatz auf die Fahrbahn ein. Aufgrund eines in diesem Bereich aufgestellten Glascontainers war ihre Sicht auf den Gehweg erheblich eingeschränkt. Es kam deshalb zur Kollision mit einer 43-jährigen Radlerin, die mit ihrem Pedelec ordnungswidrig auf dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Römerstraße unterwegs war. Beim Sturz zog sich die Bikerin, die ohne Helm fuhr, Prellungen und Schürfwunden zu. Sie wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. (jh)

Aichtal (ES): Mit Fahrzeug mehrfach überschlagen

Glücklicherweise ohne größere Blessuren ist eine junge Autofahrerin am Donnerstagnachmittag nach einem selbstverschuldeten Unfall geblieben, bei dem sie sich mit ihrem Fahrzeug mehrfach überschlagen hat. Die 21-Jährige befuhr mit ihrem Citroen gegen 16 Uhr die K 1225 vom Kreisverkehr Riedstraße herkommend in Richtung Ortsmitte Aich. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahrerin mit ihrem Wagen nach rechts ins Bankett. Hierauf lenkte sie nach links und geriet auf die Gegenfahrbahn. Aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs steuerte sie stark nach rechts, kam nochmals von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. In einem Graben kam der Citroen zum Stehen. Er musste abgeschleppt werden. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. (ms)

Reutlingen (RT): Holzbalken ragte in Fahrbahn

Wegen eines zum Teil auf der Straße liegenden acht Meter langen Holzbalkens ist am Mittwochnachmittag Sachschaden entstanden. Der Unfall ereignete sich um 16 Uhr im Pfalzgrafenweg. Eine 49 Jahre alte Zustellerin bog mit ihrem VW Caddy in einen Seitenarm des Pfalzgrafenweges ab. Im nicht einsehbaren Kurvenbereich überfuhr sie den teilweise auf der Fahrbahn abgelegten Holzbalken. Dabei wurde das Zustellfahrzeug am Unterboden stark beschädigt. Unter anderem trat eine größere Menge Öl aus, sodass der VW nicht mehr fahrbereit war. Die Polizei stellte fest, dass der für einen Neubau bestimmte Holzbalken so abgelegt wurde, dass etwa 130 cm des Balkens, ohne entsprechende Sicherung, in die Fahrbahn hineinragten. Ermittelt wird gegen einen für den Neubau verantwortlichen 42-Jährigen, wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zudem wird geprüft, ob die Zustellerin ihre Sorgfaltspflichten als Fahrzeuglenkerin missachtet hat. (sh)

Wolfschlugen (ES): Randalierer in Gewahrsam genommen

Wegen einer randalierenden Person sind am Donnerstagabend mehrere Polizeistreifen in eine Unterkunft für Asylbewerber in die Nürtinger Straße entsandt worden. Ein 21 Jahre alter Syrer begann gegen 22.30 Uhr zu toben. Andere Bewohner verständigten die Polizei. Als der Randalierer trotz Warnung auf die Beamten zukam, biss ein Polizeihund zu. Dabei wurde der junge Mann leicht am Bauch verletzt. Auf richterliche Anordnung wurde er bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Der Mann war zuvor bereits am Bahnhof in Nürtingen aufgefallen, als dieser in alkoholisiertem Zustand mehrere Passanten angepöbelt hatte. (sh)

Wendlingen (ES): Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Ein Schaden in Höhe von rund 25.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Wendlingen entstanden. Zudem hat ein Motorradfahrer so schwere Verletzungen erlitten, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Ein 53-Jähriger befuhr mit seiner Mercedes E-Klasse um 13.45 Uhr die Stuttgarter Straße von der Römerbrücke herkommend in Richtung Stadtmitte. Vermutlich ohne den Blinker zu betätigen wollte der Taxi-Lenker nach links auf ein Grundstück abbiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem 21-jährigen Motorradfahrer, der in diesem Moment bei unklarer Verkehrslage mehrere Fahrzeuge überholte. Durch den Aufprall wurde das nagelneue Vorführmotorrad nach links abgewiesen und die BMW prallte gegen eine Hausecke. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in die Klinik. Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. (ms)

Frickenhausen (ES): Radfahrer schwer verletzt (Zeugenaufruf)

Schwere Verletzungen hat ein Mann beim Sturz von seinem Fahrrad am Donnerstag erlitten, als ihm ein Lkw-Lenker die Vorfahrt genommen hat. Der bislang unbekannte Lenker eines blauen Lastwagens mit Anhänger war kurz vor 14.30 Uhr auf der Weinbergstraße unterwegs. An der Einmündung in die Theodor-Heuß-Straße hielt er zunächst an. Beim Losfahren nach rechts in Richtung Nürtingen übersah er den von links kommenden 63-jährigen Rennrad-Fahrer. Der Radler bremste stark ab und stürzte hierbei über den Lenker auf die Fahrbahn. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren und dort stationär aufgenommen werden. Ohne anzuhalten fuhr der Lkw-Lenker weiter. Hinweise nach dem gesuchten Fahrzeug werden an die Verkehrspolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-420 erbeten. (ms)

Nürtingen (ES): Verletzte bei Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Zwei zum Glück nur Leichtverletzte hat es bei einem Zusammenstoß zweier Pkws an der Einmündung K 1231 in die B 313 in der Nacht zum Freitag gegeben. Eine 34 Jahre alte Lenkerin eines BMW befuhr gegen 0.45 Uhr die Kreisstraße in Richtung zur B 313. An der Einmündung wollte sie bei ausgeschalteter Ampelanlage nach links abbiegen und übersah hierbei den Citroen eines 33-Jährigen, der auf der Bundesstraße in Richtung Metzingen unterwegs war. Der BMW krachte in die rechte Fahrzeugseite des Citroens, der daraufhin ins Schlingern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen überschlug sich und kam schließlich wieder auf den Rädern in einem Acker zum Endstand. Die BMW-Lenkerin und ein im Citroen mitfahrender 53-Jähriger zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in die Klinik gefahren. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. (jh)

Tübingen (TÜ): Erfolgreiche Vermisstensuche

Nach intensiven Suchmaßnahmen, in die auch ein Polizeihubschrauber bereits am Nachmittag und noch einmal in den Abendstunden eingesetzt war, haben Polizeibeamte am Donnerstagabend, kurz vor Mitternacht, eine 33-jährige Frau im Gewann Spitzberg lebend aufgefunden. Bereits am Nachmittag war die Polizei von einem Mitbewohner der 33-Jährigen darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass die stark depressive Frau zum wiederholten Male abgängig sei. Nachdem wiederum nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet, wurden erneut umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Wie zuletzt konzentrierten sich die Suchmaßnahmen auf den Bereich der Weinberge Richtung Wurmlingen. Dorthin hatte sie sich zuvor bereits immer wieder zurückgezogen. In einem schwer zugänglichen Gelände konnte die Vermisste schließlich in einem Steilhang entdeckt werden. Sie war nur bedingt ansprechbar. Von Kräften der Feuerwehr Hirschau und der Bergwacht Pfullingen wurde sie aus dem Hang geholt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (jh)

Rottenburg (TÜ): In Kindergarten eingebrochen

In einen Kindergarten in der Rottenburger Jahnstraße ist in der Nacht zum Freitag eingebrochen worden. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangte der Einbrecher in einen Gruppenraum. In einem Dienstzimmer brach er mehrere Spinde auf und durchwühlte sie. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen