Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

16.09.2016 – 15:35

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Festnahme nach Diebstahl von Autoteilen; Heftiger Widerstand;

Reutlingen (ots)

Orschelhagen (RT): Bei Diebstahl erwischt

Die Polizei hat am späten Donnerstagabend aufgrund eines aufmerksamen Bürgers zwei polnische Staatsangehörige nach einem Diebstahlsverdacht vorläufig festgenommen. Ein 51-jähriger Reutlinger konnte gegen 23.30 Uhr zwei Männer beobachten, die Fahrzeugteile vom Gelände eines Autohauses in der Rommelsbacher Straße in einen dunkeln Transporter verluden. Dies kam dem Zeugen doch recht merkwürdig vor und er verständigte die Polizei. Als eine Streife die Örtlichkeit anfuhr und die Tatverdächtigen dies bemerkten, stiegen sie in ihr Fahrzeug und ergriffen die Flucht. In der Justinus-Kerner-Straße wurde der Transporter mit polnischen Kennzeichen gestoppt. Im Verladeraum lagen mehrere gebrauchte Fahrzeugteile, wie Zierblenden, ein Kühlergrill und noch weitere Gegenstände. Die beiden 33 und 37 Jahre alten Polen wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Wie sich herausstellte, hatten sie die Gebrauchtteile aus einem offenen Container mitgenommen und wurden offenbar noch rechtzeitig bei ihrer Tathandlung gestört. Diebstähle an auf dem Gelände des Autohauses abgestellten Neu- oder Gebrauchtwagen waren nicht feststellbar. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten beide wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass eine große Chance besteht, Täter noch auf frischer Tat oder im Zuge der Fahndung festzunehmen, wenn sofort und ohne große Zeitverzögerung die Polizei gerufen wird. (jh)

Ostfildern (ES): Widerstand bei Festnahme zur Abschiebung

Heftig gewehrt hat sich ein 23-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger, als er am Freitagmorgen, um 10 Uhr, im Stadthaus in der Gerhard-Koch-Straße von Polizeibeamten festgenommen werden sollte. Gegen den 23-Jährigen lag ein Haftbefehl zur Abschiebung vor. Nur mit Unterstützung weiterer Kräfte ist es letztendlich gelungen, den Mann in Gewahrsam zu nehmen. Als er noch am Morgen einem Richter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt und zum Dienstfahrzeug verbracht werden sollte, wurde er plötzlich ohnmächtig oder simulierte es und wurde stattdessen sofort zur Untersuchung in die Klinik gefahren. Hier verbleibt er voraussichtlich bis Samstag und soll anschließend dem Haftrichter vorgeführt werden. Der 23-Jährige wird jetzt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen