Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

03.05.2016 – 11:53

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kind mit Pferd gestürzt; Jugendlicher durch Böller verletzt; Wohnungseinbruch; Brand; Verkehrsunfälle;

Reutlingen (ots)

Hülben (RT): Pferd und Reiterin gestürzt

Mit samt ihrem Pferd ist am Montag, im Heerweg, eine 9-jährige Reiterin gestürzt. Das als geübte Reiterin beschriebene Kind war auf ihrem Schulungspferd, einem 18-jährigen Fuchswallach mit ihrer Freundin auf dem Planweg im Gewann Dürlau unterwegs. Als ihnen auf dem Planweg ein Traktor langsam entgegenkam, scheuten beide Pferde plötzlich und gingen durch. Während die eine Reiterin ihr Pferd wieder fangen konnte, gelang dies er 9-Jährigen nicht. Das scheuende Pferd galoppierte den Planweg entlang. An der Einmündung in den Heerweg rutschte das Pferd beim linksabbiegen aufgrund seines hohen Tempos seitlich weg und stürzte samt Reiterin auf die Fahrbahn. Hierbei prallte das Pferd noch mit den Hufen gegen ein geparktes Auto. Die 9-Jährige, die neben einem Helm eine komplette Reitausrüstung trug, wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte das Kind zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Auch der Wallach wurde bei dem Sturz verletzt. Soweit bislang bekannt erlitt er aber nur Abschürfungen. (cw)

Grabenstetten (RT): Jugendlicher beim Hantieren mit Böller schwer verletzt

Ein 17-Jähriger ist am Montag beim Hantieren mit einem Silvesterböller am Auge verletzt worden. Hinter der Falkensteinhalle zündete der Jugendliche kurz nach 14 Uhr einen mitgebrachten Knallkörper. Offenbar war der Jugendliche zu nah dran und wurde durch abgehende Sprühfunken, schon vor der eigentlichen Detonation des Böllers, am Auge schwer verletzt. Rettungsdienst und Notarzt kamen vor Ort. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Fachklinik. Die Polizei stellte Reste des Knallkörpers sicher. (sh)

Esslingen (ES): In Wohnung eingebrochen

Ein Unbekannter ist am Montag tagsüber in eine Wohnung in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße eingedrungen. Vermutlich gelangte der Dieb irgendwann zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr über die offenstehende Haustür in das Mehrfamilienhaus. Vom Treppenhaus aus hebelte der Langfinger unbemerkt eine Wohnungstür auf. Er durchsuchte Räume und Schränke. Der Dieb nahm vorgefundenes Bargeld und eine Spielekonsole Xbox mit. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf mehrere hundert Euro. (sh)

Reichenbach an der Fils (ES): Kind vor Auto gelaufen und angefahren (Zeugenaufruf)

Am Montag ist in der Schillerstraße ein Kind vor ein Auto gelaufen und wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt. Der Unfall wurde erst Stunden später der Polizei gemeldet, weshalb Augenzeugen gebeten werden, sich zu melden (Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711/39900). Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Eine 73 Jahre alte Lenkerin eines Mercedes-Benz fuhr aus Richtung Paulinenstraße in die Schillerstraße ein. Dort rannte plötzlich ein 12 Jahre alter Junge zwischen einem wartenden Lkw und einem Pkw hindurch in Richtung der anderen Straßenseite. Der Bub prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde vom Seitenspiegel des vorbeigefahrenen Mercedes-Benz zu Boden geworfen. Der Junge gab an nicht verletzt zu sein und ging nach Hause. Später stellte sich heraus, dass dieser doch leicht verletzt war. Am Mercedes-Benz entstand ein Schaden von 1.000 Euro. (sh)

Wendlingen am Neckar (ES): Paletten in Brand geraten

Feuerwehr und Rettungskräfte sind in der Nacht zum Dienstag zu einem Brand in der Heinrich-Otto-Straße gefahren. Gegen 1.15 Uhr war auf einem Firmengelände ein Stapel mit Holzpaletten in Brand geraten. Das Feuer griff teilweise auf eine angrenzende Lagerhalle über. Die Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten verhindern. Noch ist unklar, weshalb die im Außenbereich gelagerten Paletten Feuer fingen. Möglicherweise wurde der Brand fahrlässig verursacht. Der Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. (sh)

Neckartailfingen (ES): Heftig aufgefahren

Ein Verletzter und ein Sachschaden von ca. 8000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Montag, gegen 17.30 Uhr, auf der Zufahrt zur B 312 in Richtung Tübingen hat. Ein 48-jähriger Tübinger war mit seinem Volvo von der Neckartailfinger Straße herkommend, auf dem Zubringer zur B 312 unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 29-Jähriger mit seinem VW Polo an der Einmündung verkehrsbedingt anhalten und warten musste. Mit großer Wucht krachte er mit seinem Volvo ins Heck des Polos. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der Polo-Fahrer so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die beiden Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cw)

Nürtingen (ES): Vorfahrt am Kreisverkehr missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montag, gegen 17.45 Uhr, im Kreisverkehr an der K 1230 und K 1231 ereignet hat. Ein 78-jähriger Nürtinger war mit seinem Peugeot 106 auf der K 1230 von Raidwangen herkommend, in Richtung Großbettlingen unterwegs. Beim Einfahren in den dortigen Kreisverkehr übersah er einen Motorradfahrer der schon im Kreisverkehr fuhr und somit vorfahrtsberechtigt war. Der 40-jährige Biker erkannte den Peugeot und bremste seine KTM sofort voll ab. Hierbei verlor er allerdings die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte auf die Fahrbahn und schlitterte samt Motorrad noch mehrere Meter weiter bis er am rechten Fahrbahnrand zum Liegen kam. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Biker, der eine Schutzausrüstung getragen hatte, wurde bei dem Sturz verletzt, konnte sich aber nach der Unfallaufnahme selbst zu einem Arzt begeben. Ein Rettungswagen war nicht erforderlich. Der Sachschaden an dem Motorrad wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. (cw)

Esslingen (ES): Geparkten Mercedes beschädigt (Zeugenaufruf)

Nach einem unbekannten Vandalen sucht die Polizei Esslingen, nachdem dieser am Montagmorgen, zwischen ca. 2 Uhr und 10 Uhr, einen hochwertigen Daimler-Benz M-Klasse erheblich beschädigt hat. Der Mercedes war zu Beginn der Cannstatter Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Der Unbekannte zerkratzte das Fahrzeug an allen Seiten mit einem spitzen Gegenstand. Zudem verbeulte er die Motorhaube und durchstach das Blech sowohl an den Seiten als auch an der Motorhaube. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf mehrere tausend Euro. Die Polizei Esslingen bittet unter der Telefonnummer: 0711/3990-330 um Hinweise. (cw)

Tübingen (TÜ): Beim Aussteigen nicht aufgepasst

Großes Glück hatte ein 23-jähriger Unterensinger am Montagabend in der Eisenbahnstraße. Der 23-Jährige parkte mit seinem Ford am rechten Fahrbahnrand. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, öffnete er die Fahrertüre um auszusteigen. Eine im gleichen Augenblick vorbeifahrende 58-jährige VW Golf-Fahrerin hatte keine Möglichkeit mehr, der sich öffnenden Autotüre auszuweichen. Sie krachte mit voller Wucht dagegen. Nur durch Glück wurde der unvorsichtige Ford-Fahrer dabei nicht verletzt. Der Sachschaden fiel mit ca. 9000 Euro allerdings beträchtlich aus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Tübingen (TÜ): Unachtsam auf die Straße gefahren - Kind leicht verletzt

Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste ein 8-jähriger Bub am Montagabend nach einem Verkehrsunfall in Krankenhaus gebracht werden. Der Junge war gegen 17.45 Uhr mit seinem Kinder-Mountainbike vom Sportgelände herkommend, nach links in die Waldhäuser Straße eingefahren. Trotz der durch parkende Fahrzeuge stark eingeschränkter Sicht fuhr er ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Eine 47-jährige Reutlingerin, die mit ihrem Renault Clio auf der Waldhäuser Straße unterwegs war, hatte ihre Geschwindigkeit bereits stark verlangsamt um in die Zufahrt zum Sportgelände einzubiegen. Sie erkannte den Bub auf seinem Fahrrad rechtzeitig, so dass es ihr gelang, noch anzuhalten. Auch der 8-jährige versuchte, als er das Auto erkannte, noch abzubremsen. Trotzdem prallte er noch gegen rechte A-Säule des Renaults und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte den Jungen zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. (cw)

Mössingen-Talheim (TÜ): Telefonmast umgefahren und abgehauen

In der Zeit von Sonntagabend, 19 Uhr, bis Montagmorgen, 10 Uhr, ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Fahrt vom Segelfluggelände Farrenberg von der Fahrbahn abgekommen. Der unbekannte Fahrzeuglenker kürzte die kurvenreiche offizielle Strecke über einen abschüssigen Feldweg ab. Dabei wurde ein Telefonmast umgefahren. Ohne den Schaden zu melden, fuhr der Verursacher mit seinem unfallbeschädigten Fahrzeug davon. Der Schaden am Telefonmast beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (sh)

Tübingen (TÜ): Passanten angespuckt und geschlagen

In der Neue Straße ist gestern ein 37 Jahre alter Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Gegen 16 Uhr bespuckte der Mann in der Neue Straße, nahe dem Holzmarkt, mehrere Straßenmusikanten. Ein 50 Jahre alter Passant schritt couragiert ein und wurde darauf von dem 37-Jährigen geschlagen und getreten. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten vor Ort. Wenig später pöbelte derselbe renitente Mann in der Metzgergasse grundlos eine Mutter mit Kind an und bespuckte den Kindsvater. Nach einem Handgemenge mit dem 39 Jahre alten Familienvater wurde der aggressive 37-Jährige bis zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Er sieht mehreren Anzeigen wegen Körperverletzung entgegen. (sh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen