Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

06.09.2015 – 10:41

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Unfallflucht, Kleinbrand, Raub, Körperverletzung

Reutlingen (ots)

Alkoholisiert aufgefahren und geflüchtet

Erheblich unter Alkohol stehend ist eine 24jährige VW Polo-Lenkerin aus Filderstadt am Samstagabend kurz nach 18.00 Uhr in der Gutenbergstraße einem vorausfahrenden Fahrzeug aufgefahren und hat hierbei einen Schaden von ca. 1500 Euro verursacht. Noch während des Wartens auf die bereits verständigte Polizei, entfernte sich die Unfallverursacherin von der Unfallstelle ohne ihre erforderlichen Daten zu hinterlassen, konnte jedoch noch in unmittelbarer Nähe im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Im anderen Fahrzeug, welches von einer 54 jährigen Reutlingerin gelenkt wurde, wurden sie selbst sowie ihre Beifahrerin leicht verletzt. Die Unfallverursacherin musste nach der Blutentnahme ihren Führerschein abgeben.

Reutlingen (RT): Mit dem Fahrrad die Vorfahrt nicht beachtet und verletzt

Die Vorfahrt nicht beachtet hat ein 57jähriger aus Reutlingen am Samstagnachmittag gegen 15.20 Uhr, als er mit seinem Fahrrad die Sondelfinger Straße in Richtung Roanner Straße fuhr. Ein ordnungsgemäß auf der Roanner Straße fahrender 28jähriger Nissanlenker aus Leipzig erkannte den Radfahrer und versuchte noch eine Kollision zu verhindern. Dennoch kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Pkw, wodurch sich der Radfahrer, welcher keinen Fahrradhelm trug, eine Beinverletzung zuzog. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand.

Reutlingen (RT): Schlägerei

Zu einer Schlägerei unter mehreren Personen kam es am Sonntagmorgen gegen 04.20 Uhr in einer Gaststätte im Ortsteil Betzingen, deren Ursache und Hergang noch völlig im Dunkeln liegen, was nicht zuletzt an den Sprachbarrieren sowie an der Aussageunwilligkeiten der Beteiligten lag. Klar ist bislang lediglich, dass drei Personen durch Faustschläge und Bierflaschen verletzt wurden und ein Beteiligter mit einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die weiteren Ermittlungen hat das Polizeirevier Reutlingen übernommen.

Denkendorf (ES): Hund bringt Radfahrer zu Fall

Ein Radfahrer befuhr am Samstag gegen 15:45 Uhr den Feldweg zwischen Denkendorf und Neuhausen, als im Bereich der dortigen Burghöfe auf diesen ein nicht angeleinter Hund zu rannte. Zwischen dem Labradorähnlichen Hund, der ein sehr helles Fell hatte, und dem Radfahrer kam es in der Folge zu einer Kollision, in deren Verlauf der Radfahrer stürzte und sich mehrere Verletzungen zu zog. Kurz darauf gab sich eine Hundehalterin aus und übergab dem Radfahrer ihre Personalien. Wie sich dann später herausstellte, waren diese Personalien nicht existent. Das Polizeirevier Filderstadt sucht diesbezüglich Zeugen, die einen Hinweis auf die Identität der ca. 40jährigen Frau, die mit osteuropäischem Akzent gesprochen hat und mit einer langen Hose und einem blauen Shirt bekleidet war, geben können. Hinweise bitte unter Tel.: 0711 / 70913

Bissingen/Teck (ES): Von Festbesuchern angegriffen

Zwei Kopfplatzwunden zog sich ein 19jähriger am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr in Bissingen an der Teck, Hintere Straße am dortigen Festgelände Kelterhocketse zu. Dieser war zuvor mit einem Zeugen und dessen Pkw verkehrswidrig in die gesperrte Hintere Straße eingefahren. Beim Versuch das Fahrzeug rückwärts wieder aus der Straße zu geleiten wurde der Mann von drei unbekannten Festbesuchern angegriffen und mit einem unbekannten Gegenstand ins Gesicht geschlagen. Die drei Täter gingen danach flüchtig und waren beim Eintreffen der Polizei bereits nicht mehr an der Örtlichkeit. Täterhinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter der Tel: 07021/5010 entgegen.

Baltmannsweiler (ES): Schachtdeckel entfernt

Eine gefährliche Situation verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Hauptstraße in Baltmannsweiler. Hier wurden zwei Abwassergullys entfernt und einige Meter weiter wieder abgelegt. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und nimmt diesbezüglich Hinweise unter der Tel.: 0711/3390330 entgegen.

Weilheim/Teck (ES): Unfallflucht / Zeugen gesucht

Am Samstag ist es gegen 12.05 Uhr auf der L1214 von Aichelberg kommend in Fahrtrichtung Weilheim/Teck zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Eine 43jährige BMW Fahrerin aus Aichelberg musste an der Einmündung zum Industriegebiet "Tobelwasen" aufgrund einer roten Ampel anhalten. In der Folge fuhr ein bislang unbekannter PKW auf die BMW Fahrerin auf. Dieser drehte kurzerhand um und flüchtete in Richtung der A8. Bei dem flüchtenden PKW soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Kirchcheim/Teck unter 07021/5010 in Verbindung zu setzten

Rottenburg am Neckar-Bieringen (TÜ): Schuppen in Flammen

Am Samstag ist es gegen 14:40 Uhr im Gewann "Hinter dem Kirchle" in Rottenburg-Bieringen zu einem Schuppenbrand gekommen. Die mit 6 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr Rottenburg konnte den Brand löschen. Am Schuppen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rottenburg am Neckar-Bieringen (TÜ) : Raub am Bahnhof

In der Nacht zum Sonntag ist es gegen 03:12 Uhr zu einem Raub am Bahnhof von Rottenburg-Bieringen gekommen. Zwei bislang unbekannte Täter brachten einen 18jährigen Reutlinger zunächst zu Fall und hielten diesen am Boden fest. In der Folge entrissen sie ihm seinen Rucksack und flüchteten. Im Rucksack befanden sich Kleidungsstücke sowie eine Zugfahrkarte im Wert von knapp hundert Euro. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Michael Christner, PvD - Tel.: 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen