Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

14.07.2015 – 11:59

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Drogenhandel, Mehrere Verkehrsunfälle, Dieseldiebstahl, Metalldiebe, Mehrere Einbrüche, Unfallflucht, Schwerverletzter Arbeiter, Fälle von Homejacking

Reutlingen (ots)

Gomadingen (RT): Mit Rennrad gegen Auto gefahren

Beim Aufprall in die Seite eines Autos ist am Montag ein 52 Jahre alter Rennradfahrer aus dem Sattel gehoben und gegen ein geparktes Fahrzeug geschleudert worden. Der Radler fuhr kurz nach 19.00 Uhr von Bernloch her in Richtung Ortsmitte Gomadingen. Auf der Hauptstraße rangierte ein 28 Jahre alter BMW-Fahrer quer zur Fahrbahn. Als der BMW-Fahrer ein Stück vorsetzte, prallte der Radfahrer gegen den BMW und wurde über die Motorhaube gegen die Heckscheibe eines geparkten VW Golfs geschleudert. Der Radfahrer wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden ist mit geschätzt 1.200 Euro überschaubar. (sh)

Engstingen (RT): An Bagger Diesel abgezapft

Das Tankschloss eines Kettenbaggers ist von unbekannten Dieben aufgebrochen worden. Aus dem Tank schlauchten die Diebe rund 150 Liter Diesel ab. Die Tat ereignete sich zwischen Montag, 17.00 Uhr, und Dienstag, 07.15 Uhr. Der Bagger stand neben anderen Baumaschinen auf freiem Feld im Gewann Unter Schoss, zwischen der B 313 und dem Gewerbepark Haid. Möglicherweise wurden die Gauner in der Ausführung gestört, da nur eines der Fahrzeuge angegangen wurde. (sh)

Münsingen (RT): Fußgängerin auf Zebrastreifen von Pkw erfasst

Am Montagnachmittag ist eine 50-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall verletzt worden, nachdem sie in der Hauptstraße von einem Auto erfasst wurde und stürzte. Eine 61 Jahre alte Mitsubishi-Fahrerin befuhr gegen 14 Uhr aus Richtung Auingen kommend den Kreisverkehr und verließ diesen an der ersten Ausfahrt, um weiter der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte zu folgen. Unmittelbar nach dem Kreisverkehr schließt sich ein Zebrastreifen an. Die Fußgängerin überquerte aus Sicht der Autofahrerin die Fahrbahn von links nach rechts. Sie hatte bereits den Gehweg erreicht, als sie vom Auto gestreift wurde. Beim Sturz zog sie sich Prellungen und Schürfwunden zu und wurde, weil sie kurzzeitig ohnmächtig war, zur stationären Aufnahme in die Klinik gebracht. Ein Sachschaden entstand nicht. (jh)

Münsingen (RT): Diebstähle von Metallschrott

Ein noch Unbekannter hat im Zeitraum zwischen dem 19.06.2015 und dem 11.07.2015 mehrfach ein umzäuntes Grundstück im Kirchtal aufgesucht und Fahrräder und Metallschrott im Wert von zwischenzeitlich mehreren hundert Euro mitgenommen. Bereits in der Nacht zum 20.06.2015 wurden zwei auf der Terrasse des dortigen Wohnhauses abgestellte Jugendfahrräder entwendet. Bei Folgetaten und zuletzt in der Nacht vom 10. auf 11. 07.2015 stahl der Dieb immer wieder Eimer mit Metallschrott, wie Kupferrohre, Messingteile u. a., die in einem unverschlossenen Holzschuppen gelagert waren. Der Geschädigte erstattete schließlich am Montag Anzeige bei der Polizei. (jh)

Eningen (RT): Aufgefahren und abgehauen

Ein simpler Parkrempler hat am späten Montagnachmittag einer 47-jährigen Eningerin den Führerschein gekostet. Die Eningerin hatte mit ihrem Dacia Sandero aus einer Parklücke auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße In der Raite rückwärts ausgeparkt. Dabei war sie mit ihrem Heck an einem geparkten VW Caddy hängengeblieben. Obwohl ein Zeuge sie auf den Parkrempler angesprochen hatte, bei dem ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstanden war, ignorierte sie den Hinweis und fuhr davon. Ein weiterer Zeuge, der den Unfall ebenfalls beobachtet hatte, merkte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Als die Beamten die Eningerin zuhause aufsuchten, stellten sie das unfallbeschädigte Fahrzeug fest. Die Eningerin räumt auch ein, den Unfall verursacht zu haben. Weshalb sie trotzdem weggefahren war, war deutlich riechbar. Eine entsprechende Überprüfung ergab einen vorläufigen Alkoholwert von weit mehr als 3 Promille. Die Eningerin musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Sie erwartet jetzt nicht nur eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht sondern auch wegen Trunkenheit im Verkehr. (cw)

Unterensingen (ES): Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Auf ca. 10.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, kurz vor 19 Uhr, an der Kreuzung Schulstraße zur Bergstraße entstanden ist. Eine 26-jährige, aus Simmozheim stammende Opelfahrerin war auf der Bergstraße, in Richtung Schulstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Schulstraße fuhr sie in den Kreuzungsberich ein, ohne auf einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Mercedes zu achten. Dessen 42-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Beide Fahrzeuge konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt trotz der erheblichen Schäden fortsetzen. (cw)

Köngen (ES): Unachtsam eingefahren

Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall der sich am Montag, gegen 11.30 Uhr, an der Einmündung der Wilhelmstraße in die Kirchheimer Straße ereignet hat. Ein 51-jähriger Köngener war mit seinem Fiat Ducato auf der Wilhelmstraße unterwegs. An der Einmündung zur Kirchheimer Straße wollte er nach links einbiegen. Hierbei übersah er jedoch, dass er die Vorfahrt zu achten hatte und fuhr, ohne auf den bevorrechtigten Verkehr auf Kirchheimer Straße zu achten, in die Straße ein. Ein 58-jähriger, ebenfalls aus Köngen stammender Audifahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Beide Fahrzeuge prallten noch im Einmündungsbereich zusammen. Die beiden Fahrer waren angegurtet, sodass zum Glück niemand verletzt wurde. Der Sachschaden fiel mit ca. 7000 Euro allerdings beträchtlich aus. (cw)

Wendlingen (ES): Zweiradfahrer verletzt sich bei Auffahrunfall

Nicht aufgepasst hat ein 16 Jahre alter Fahrer eines Leichtkraftrades, als er am Montagnachmittag auf der L 1200 von Wendlingen in Richtung Kirchheim unterwegs war. Der Jugendliche fuhr gegen 16.45 Uhr mit seiner Yamaha hinter mehreren Fahrzeugen. Als aufgrund der dortigen Baustelle der Verkehr auf 50 km/h beschränkt wurde, verringerten die vorausfahrenden Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit. Auch ein 20-jähriger musste seinen Ford Fiesta stark abbremsen, um nicht aufzufahren. Der ihm nachfolgende 16-Jährige reagierte viel zu spät und prallte trotz Vollbremsung auf das Heck des Fiesta. Der Biker fiel von seinem Moped und zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu, die ambulant in der Klinik behandelt werden mussten. Das Leichtkraftrad rollte nach dem Aufprall auf die Gegenfahrspur und stieß dort gegen einen entgegenkommenden Streifenwagen der Nürtinger Polizei. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1 000 Euro. (jh)

Esslingen (ES): Einbruch in Jugendstil-Hallenbad

In der Nacht zum Dienstag sind Diebe gewaltsam in das Merkel`sche Schwimmbad eingedrungen. Die Unbekannten durchsuchten in den Büros mehrere Schränke und Schubladen. Im Untergeschoß brachen die Gauner mehrere verschlossene Spinde auf. Zwei im Foyer stehende Automaten wurden aufgebrochen und das darin enthaltene Bargeld entwendet. Auch ein im Obergeschoß befindliches Wellnessstudio blieb nicht geschont und wurde aufgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher Bargeld im dreistelligen Bereich. Der angerichtete Sachschaden ist mit rund 2.000 EUR weitaus größer. (sh)

Baltmannsweiler (ES): Farbschmierereien auf Friedhof

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen auf das Gelände des Friedhofs eingedrungen und haben mehrere Kritzeleien hinterlassen. Die Tat wurde erst am Dienstagvormittag entdeckt. Unter anderem wurde der Mast des Glockenturms mit sinnlosen Sprüchen beschmiert. Die Gemeindeverwaltung schätzt den Sachschaden auf etwa 1.000 Euro. Hinweise auf die Verursacher liegen derzeit nicht vor. (sh)

Kirchentellinsfurt (TÜ): In Einfamilienhaus eingebrochen

Ein Unbekannter ist am Sonntag zwischen 02.30 Uhr und 11.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Neue Steige eingebrochen. Der Dieb drang vom Dammweg her auf das Grundstück und hebelte eine Nebeneingangstür zum Erdgeschoß auf. Auf seinem Streifzug durch das Erd- und Untergeschoß fielen dem Gauner eine Spardose mit Kleingeld, Bargeld und ein iPhone in die Hände. Unerkannt entkam der Langfinger über eine von innen geöffnete Nebeneingangstür im Untergeschoß. (sh)

Gomaringen (TÜ): Drogenhändler festgenommen

Ein 19 Jahre alter Mann ist am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Kirchstraße festgenommen worden. Der junge Mann und ein noch unbekannter Begleiter begegneten auf den Treppen zum Schloss einer Fahndungsstreife der Polizei. Die erfahrenen Beamten in Zivilkleidung bemerkten beim Vorbeigehen typischen Marihuanageruch und gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen. Beide Personen versuchten sich durch Flucht einer Kontrolle zu entziehen. Der 19-Jährige konnte eingeholt und festgehalten werden. Mit Schlägen setzte sich der junge Mann weiter zur Wehr, musste zu Boden gebracht und festgenommen werden. Dabei verletzten sich der 19-Jährige und ein 29 Jahre alter Polizeibeamter leicht. Ein 27-jähriger Polizist verletzte sich so schwer, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Bei der Durchsuchung des renitenten Mannes fanden die Polizisten mehrere verkaufsfertige Portionen Marihuana sowie weitere szenetypische Gebrauchsgegenstände. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden auch die Wohnung und der Pkw des Mannes durchsucht. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Er sieht einer Anzeige wegen illegalen Handels mit Betäubungsmittel entgegen. Die Ermittlungen zu dem noch nicht identifizierten Begleiter dauern an. (sh)

Mössingen-Öschingen (TÜ): Schwer verletzt bei Arbeitsunfall

Schwere Gesichts- und Schulterverletzungen hat sich ein 41-jähriger Arbeiter am Montagnachmittag in einem metallverarbeitenden Betrieb in der Straße Mühlberg zugezogen. Der 41-Jährige arbeitete gegen 13.30 Uhr alleine an einer Karussell-Drehmaschine. Auf dieser Drehmaschine war ein Metallring, mit ca. zwei Meter Durchmesser, eingespannt. Beim Drehen des Ringes entstehen hierbei Metallspäne, die am Ring anhaften und vom Arbeiter mittels eines ca. zwei langen Spänehakens entfernt werden. Als sich ein Span verfing, verdrehten sich der Haken und auch der Lederhandschuh des Arbeiters, sodass dieser mit seiner Hand nicht mehr aus dem Handschuh kam und auf den Ring in die Maschine gezogen wurde. Hierbei kam es zu den schweren Verletzungen. Ein Mitarbeiter, der daneben beschäftigt war, sah seinen Kollegen in der Maschine und betätigte sofort den Notschalter. Gleichzeitig zog ein weiterer Arbeiter den Verletzten wieder heraus. Nach notärztlicher Versorgung wurde er zur stationären Aufnahme in eine Tübinger Klinik gebracht. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und prüft nun zusammen mit dem Gewerbeaufsichtsamt, ob gegen arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen worden ist. Neben dem Rettungsdienst und einer Notärztin war noch die Feuerwehr und ein Vertreter des Landratsamtes vor Ort. (jh)

Tübingen (TÜ): Kind von Auto erfasst und leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Galgenbergstraße ist am Montagnachmittag ein neunjähriges Mädchen leicht verletzt worden. Eine 35-Jährige war mit ihrem VW gegen 16.30 Uhr von der Stuttgarter Straße nach rechts in die Galgenbergstraße abgebogen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich in der Gegenrichtung auf beiden Fahrstreifen ein Rückstau vor der roten Ampel gebildet. Nach einer Fahrstrecke von ca. 35 Metern überquerte die 9-Jährige aus Sicht der Autofahrerin die Fahrbahn von links nach rechts. Sie rannte zwischen den wartenden Autos hindurch und stieß gegen die linke Fahrzeugfront des Pkw VW. Beim Sturz zog sich das Mädchen vermutlich nur leichte Verletzungen zu und wurde vorsichtshalber zur Untersuchung in die Kinderklinik gebracht. Am Auto entstand geringer Sachschaden. (jh)

Ofterdingen (TÜ): Hochwertige BMW gestohlen

Zwei hochwertige BMW-Kombi der 3er Baureihe sind nach derzeitigem polizeilichem Ermittlungsstand am frühen Dienstagmorgen, gegen 4.15 Uhr, in der Straße Am Steinmäuerle, gestohlen worden. Mindestens zwei noch unbekannte Täter sind auf noch ungeklärte Weise in ein Einfamilienhaus in der Straße am Steinmäuerle eingebrochen, obwohl die Bewohner zuhause waren. Offenbar zielgerichtet griffen sie sich die beiden im Hausflur abgelegten Autoschlüssel. Andere Wertgegenstände blieben unberührt. Durchsuchte wurde das Haus nicht weiter. Ein Zeuge hörte dann gegen 04.15 Uhr zwei Autos wegfahren. Bei den gestohlenen Fahrzeugen, die mit den Originalschlüsseln gefahren werden, handelt es sich um einen neuwertigen BMW 320d, Kombi, grau oder silber, mit dem Kennzeichen TÜ-JJ 301 und einen fünf Jahre alten BMW Kombi, ebenfalls der 3er Serie, schwarz, mit dem Kennzeichen TÜ-NA 157. Der Wert der beiden Autos wird auf ca. 50.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Fahndung nach den beiden gestohlenen Fahrzeugen dauert an. Hinweise zu den beiden BMWs bitte an die Kriminalpolizei Tübingen, Telefon: 07071/972-8660 oder jede andere Polizeidienststelle. (cw)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung