Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

20.04.2015 – 11:34

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Fahrraddiebe geschnappt, Unfälle u. a. mit Motorrädern, Kontrolle von Reisebussen, Angebranntes Essen, Reitunfall,

Reutlingen (ots)

Am Steuer eingeschlafen - Zeugen gesucht

Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Sonntagmorgen, kurz vor 10 Uhr, am Reutlinger Albtorplatz ereignet hat, sucht die Polizei Metzingen. Ein 23-jähriger Metzinger war mit seinem roten Opel Corsa auf der Metzgerstraße unterwegs. An der Ampel zum Albtorplatz musste er warten. Als die Ampel auf Grün schaltete, wartete er immer noch. Nicht einmal, als die sich hinter ihm anstauende Fahrzeugkolonne durch lautes Hupen versuchte Gehör zu verschaffen, ließ er sich aus der Ruhe bringen. Er blieb einfach an der grünen Ampel stehen. Erst eine Passantin konnte die Ursache des ungewöhnlichen Verhaltens des Corsafahrers aufklären. Der 23-jährige war am Steuer eingeschlafen. Ihr gelang es nach einiger Zeit und herzhaftem Klopfen an der Scheibe den Metzinger zu wecken. Allerdings bedurfte es mehrfacher Ansprachen den Corsafahrer zu einer Reaktion und zum Weiterfahren zu bewegen. Hierbei fiel ihr und einem Zeugen auf, dass der Fahrer kräftig nach Alkohol roch, wonach der Zeuge die Polizei verständigte. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der Opel Corsa dann in Metzingen angetroffen werden. Er parkte vor dem Haus und auf dem Fahrersitz schlief wiederum der 23-jährige. Auch die Polizeibeamten hatten Mühe den Metzinger aufzuwecken. Die anschließende Überprüfung führte auch schnell zum Grund der Müdigkeit des Metzingers. Er kam auf einen vorläufigen Alkoholwert von knapp einer Promille. Nach der anschließenden Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Die Polizei Metzingen sucht nun nach der noch unbekannten Zeugin, die den Fahrer des roten Opel Corsa an der Ampel der Kreuzung Metzgerstraße zum Albtorplatz zum ersten Mal geweckt hat, als Zeugin und bittet diese, sich zu melden. Polizeirevier Metzingen, Telefon: 07123/924-0. (cw)

Nürtingen (ES): Diebstahl lohnt sich nicht - zwei Fahrraddiebe geschnappt

Der Aufmerksamkeit des Geschädigten ist es zu verdanken, dass am späten Sonntagabend, gegen 23.34 Uhr, in der Neuffener Straße, zwei Fahrraddiebe geschnappt werden konnten. Durch laute Schläge aus dem Carport vor dem Haus war ein Nürtinger aufmerksam geworden. Als er aus dem Fenster sah, erkannte er zwei Männer, von denen einer ums Haus schlich und der andere vor dem Haus Schmiere stand. Sofort informierte der Nürtinger die Polizei. Beim nächsten Blick aus dem Fenster sah er wie sich die beiden Personen in Richtung Frickenhausen entfernten. Jedoch war einer der beiden nun auf dem Fahrrad des Nürtingers, das zuvor im Carport angeschlossen war, unterwegs. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Fahrraddiebe noch in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatte der Eine das Fahrradschloss aufgeschlagen und der Andere die Tat gesichert. Die beiden rumänischen Staatsbürger wurden vorläufig festgenommen und zur Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nachdem beide eine Sicherheitsleistung von jeweils 800 Euro hinterlegt hatte, wurde sie wieder entlassen. Das Fahrrad, das sie versucht hatten zu stehlen, hat lediglich einen geschätzten Wert von ca. 100 Euro. (cw)

Filderstadt (ES): Motorradfahrer übersehen - Ein Schwerverletzter

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, kurz nach 19 Uhr, an der Einmündung der Johann-Strauß-Straße und der Grötzinger Straße, im Stadtteil Harthausen ereignet hat. Ein 20.jähriger Filderstädter war mit seinem VW Touran auf der Grötzinger Straße in Richtung Achtal-Grötzingen unterwegs. An der Einmündung zur Johann-Strauß-Straße wollte er nach links einbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden 17-jährigen Motorradfahrer. Der 17-jährige versuchte noch sein Yamaha Leichtkraftrad abzubremsen. Trotz einer Vollbremsung krachte er mit seinem Krad gegen die rechte Fahrzeugseite des Touran und stürzte auf die Fahrbahn. Trotz seines Schutzhelms wurde 17-Jährige so schwer verletzt, dass er nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Sachschaden wird auf ca. 7000 Euro beziffert. Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme musste die Grötzinger Straße halbseitig gesperrt werden. Größere Verkehrsbehinderungen blieben aus. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Mehrere Reisebusse bei Kontrolle beanstandet

Erhebliche Verstöße mussten die Fahnder von Zoll und Polizei bei der gemeinsamen Kontrolle des Reisebusverkehrs am Sonntagmorgen, zwischen 6 Uhr und 12 Uhr feststellen. Acht Beamte der Verkehrspolizeidirektion überprüften mit 18 Beamten des Hauptzollamtes Ulm, im Bereich Kirchheim, 12 Reisebusse. Hierbei wurden neun Reisebusse beanstandet. Fünf Busfahrern musste sogar die Weiterfahrt vorläufig untersagt werden. Ein kroatischer Reisebus, der mit 28 Fahrgästen von Kroatien nach Frankfurt unterwegs war, durfte nicht mehr weiterfahren. Er war bereits viel zu lange unterwegs und hatte die vorgeschriebenen Pausen nicht eingehalten. Zudem wurden bei einem Fahrgast noch 17 Stangen geschmuggelter Zigaretten gefunden. Ein deutscher Reisebus war mit 44 Personen auf dem Weg nach Rust. Allerdings war der Fahrer eigentlich arbeitslos gemeldet. Er hatte sich den Bus für eine Tagesfahrt geliehen, für die er weder die erforderlichen Genehmigungen noch Versicherungen vorweisen konnte. Auch hatte er die erforderlichen Pausen nicht eingehalten. Zudem war der Geschwindigkeitsbegrenzer manipuliert. Die Fahrgäste mussten die Rückfahrt mit einem Ersatzbus antreten. Die weiteren beanstandeten Reisebusse hatten entweder die Fahr- und Pausenzeiten nicht eingehalten, fehlten die zur Durchführung der Fahrten erforderlichen Genehmigungen oder wurden bei den Fahrgästen geschmuggelte Zigaretten entdeckt. Gegen die Fahrer und die Busunternehmer, sowie die ertappten Schmuggler wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet und mehrere tausend Euro an Sicherheitsleistungen erhoben. (cw)

Dettingen (ES): Radler fährt auf und verletzt sich

Völlig unerwartet hat ein 31-jähriger Autofahrer am Sonntagmittag auf der Kelterstraße plötzlich angehalten, sodass ein nachfolgender Radfahrer nicht rechtzeitig anhalten konnte und auffuhr. Der Nürtinger war gegen 12.15 Uhr mit seinem VW aus Richtung Lindengarten kommend unterwegs. Der Fahrer und seine Beifahrerin schauten sich während der Fahrt die linksseitig auf einem Werksgelände stehenden Wohnmobile und Caravans an und fuhren angeblich laut eigenen Angaben äußerst langsam. Dann hielt der VW-Lenker mittig auf der Fahrbahn an. Ein hinterher fahrender 28-jähriger Rennradler konnte, weil der Pkw-Fahrer angeblich abrupt abbremste, nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr ins Heck des VW Touran. Beim Aufprall und Sturz zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden musste. Am Auto entstand nur geringer Schaden. Das Rennrad wies einen Schaden von rund 250 Euro auf und war nicht mehr fahrbereit. (jh)

Kirchheim (ES): Rauchentwicklung in Wohnung

Angebranntes Essen auf dem Herd war ursächlich für eine Rauchentwicklung in der Wohnung eines 79-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Straße am Sonntagnachmittag. Der Bewohner stellte gegen 17.45 Uhr sein Essen auf den Herd, als es ihm plötzlich nicht mehr gut ging. Er verständigte deshalb einen Rettungswagen und vergaß das Essen auf der eingeschalteten Herdplatte. Als der Rettungsdienst vor Ort eintraf, bemerkten die Helfer den Rauch und alarmierten die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 27 Mann anrückte. Der 79-Jährige wurde in die Klinik eingeliefert und die Löschmänner sorgten für die Belüftung der Wohnung. Ein Schaden entstand nicht. (jh)

Altenriet (ES): Schwerer Reitunfall

Schwere Verletzungen hat sich ein neunjähriges Mädchen bei einem Reitunfall am Sonntagmittag in Altenriet zugezogen. Es musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Das Kind ritt kurz nach 12 Uhr auf einem 15-jährigen Pferd auf dem Gelände eines Reiterhofs. Das Tier wurde von einer Frau im Schritttempo geführt. Aus bislang ungeklärten Gründen fing das Pferd an zu bocken und stellte sich auf die Hinterbeine. Die Kleine verlor das Gleichgewicht und fiel zu Boden. Unglücklicherweise stürzte das Quarter Horse auf das Mädchen und begrub es zum Teil unter sich. Ein sich zufällig auf dem Gelände befindlicher Arzt leistete sofort Erste Hilfe und forderte einen Rettungshubschrauber an. Mit diesem wurde die Verletzte in eine Klinik geflogen. Die Neunjährige erlitt nach ersten Erkenntnissen mehrere Brüche. (ms)

Denkendorf (ES): Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 47-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag bei Denkendorf zugezogen. Der Mann befuhr kurz vor 16 Uhr mit seiner Kawasaki die L 1200 in Richtung Nellingen und bemerkte zu spät, dass der Verkehr vor ihm abbremsen musste. Der Kradlenker prallte gegen das Heck des Dacias einer 41-Jährigen und erlitt beim Sturz auf die Fahrbahn die schweren Verletzungen. Nach einer Erstversorgung vor Ort musste er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 5.000 Euro. (ms)

Gomaringen (TÜ): Motorradfahrer reagierte zu spät und fuhr auf

Schwere Verletzungen hat sich am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Tübinger Straße bei einem Auffahrunfall zugezogen. Der 41 Jahre alte Aichtaler befuhr gegen 14.45 Uhr hinter einem 46-Jährigen BWM-Fahrer aus Ammerbuch die Tübinger Straße in Richtung Ortsmitte. An der Einmündung Brühlstraße musste der Autofahrer aufgrund eines vor ihm abbiegenden Pkw abbremsen. Dies bemerkte der Ducatifahrer zu spät und machte eine Vollbremsung. Er kam zu Fall und rutschte gegen das Heck des vorausfahrenden Autos. Dabei zog er sich eine so schwere Verletzung zu, dass er stationär in einer Tübinger Klinik aufgenommen werden musste. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 3.000 Euro. (jh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung