Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

21.02.2015 – 12:22

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Brände

Reutlingen (ots)

Reutlingen: Polizisten helfen in Notlage

Am Freitagabend, kurz vor 23.00 Uhr, betrat ein 32 jähriger Mann ein öffentliches Toilettenhäuschen am Regionalen Omnibusbahnhof. Nachdem er die Türe verschlossen hatte stellte er fest, dass der Drehknopf zum Öffnen an der Innenseite der Türe fehlte. In seiner Not rief er mit seinem Handy die Polizei. Die eintreffenden Beamten versuchten zunächst mit dem erneuten Einwurf von Münzen den Mann zu befreien. Schließlich gelang es den Beamten mit einem kleinen Werkzeug die Türe zu öffnen.

Reutlingen (RT). Mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt - Zeugen gesucht -

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden nach Mitternacht offenbar wahllos im Parkhaus Obere Wässere etwa 18 dort abgestellte Fahrzeuge beschädigt. An den auf verschiedenen Ebenen abgestellten Fahrzeugen wurden teilweise die Außenspiegel abgeschlagen. Zudem wurden sie zerkratzt und mit einem Feuerlöscher besprüht. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Zeugen, welche in der Nacht bis 01.00 Uhr dort verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Reutlingen unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden.

Reutlingen (RT): Brand eines Holzschuppens

Eventuell hat die entsorgte Asche eines Holzofens am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, in der Kornstädter Straße den Brand eines Schuppens ausgelöst. Bei diesem Brand wurde ein zur Holzlagerung genutzter Schuppen komplett zerstört. Durch die Hitzeentwicklung wurden auch die Rollläden des Wohngebäudes und ein abgestelltes Auto beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

Kirchheim unter Teck (ES): Verkehrsunfall in der Waschbox

Ein 82-jähriger prallte gegen 14.20 Uhr am Freitagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pkw Daimler-Chrysler gegen einen sich bereits in der Waschbox befindlichen Pkw Seat. Die 35-jährige Lenkerin des Pkws Seat stieg zu diesem Zeitpunkt gerade aus ihrem Fahrzeug aus. Durch die Wucht des Aufpralles erlitt die 35-jährige schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Die Waschbox wurde ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Esslingen (ES): Alkoholisiert die Wäscheleine umgefahren

Ein 73-jähriger befuhr am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, mit seinem Renault eine Grünfläche hinter seinem Wohnhaus und prallte gegen mehrere Metallstangen, welche normaler Weise von den Hausbewohnern zur Wäschetrocknung verwendet werden. Im Anschluss stellte der Gehbehinderte seinen Pkw ab und verließ zu Fuß die Unfallörtlichkeit. In der Wohnung konnte der 73-jährige stark alkoholisiert angetroffen werden. Ein Richter ordnete die Entnahme einer Blutprobe an.

Esslingen (ES): Deutlich alkoholisiert von der Polizei erwischt

Am Freitagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, wollte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Esslingen einen Pkw Suzuki zur Verkehrskontrolle anhalten. Nachdem der 74-jährige Lenker zunächst nicht auf die Anhaltesignale der Polizeibeamten reagierte, konnte dieser letztendlich doch noch in der Barbarossastraße angehalten werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Nach einer durchgeführten Blutentnahme wurde der Führerschein des 74-jährigen zu den Akten genommen.

Ostfildern (ES): Kabelschmorbrand im Dachgeschoss

Am Freitagabend, gegen 20:00 Uhr, kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defektes zu einem Kurzschluss zwischen der Freilandleitung und dem Anschluss eines Wohnhauses, wodurch ein Kabelschmorbrand entstand. Zu einer offenen Flammbildung kam es nicht. Durch den verständigten Stromversorger wurde eine neue Leitung eingezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern war mit 12 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen vor Ort.

Ostfildern (ES): Zeugenaufruf nach unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle

Am Freitag, im Zeitraum zwischen 06:00 Uhr und 13:50 Uhr, wurde durch einen bislang unbekannten Fahrzeuglenker vermutlich beim Rangieren ein Pkw Mazda, welcher auf dem Parkplatz einer Agentur abgestellt war, erheblich am Kotflügel beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Hinweise erbittet das Polizeirevier in Filderstadt unter der Telefonnummer 0711/7091-3.

Ostfildern (ES): Nach Verkehrsunfall geflüchtet

Ein unbekannter Autofahrer verursachte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Niemöllerstraße einen Verkehrsunfall. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß er gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw Renault-Twingo. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4500 Euro. An der Unfallstelle konnten Glassplitter eines Rücklichtes aufgefunden werden. Beamte des Polizeireviers Filderstadt haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter der Rufnummer 0711/7091-3 entgegen.

Neuhausen auf den Fildern (ES): Mehrere Gartenhäuser aufgebrochen

Im Zeitraum von Donnerstag bis Freitagnachmittag drangen bislang unbekannte Täter in mehrere Gartenhäuser im Gewann Krugwiesen ein und richteten einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Der genaue Wert des Diebesgutes ist derzeit noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Neuhausen auf den Fildern hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neuhausen auf den Fildern (ES): Wohnungseinbruch in Doppelhaushälfte

Die Abwesenheit der Bewohner nutzen bislang unbekannte Täter im Zeitraum von Mittwochabend bis Freitagnachmittag aus und drangen durch ein Fenster in eine Doppelhaushälfte in der Mozartstraße ein. Im Inneren des Gebäudes wurden sämtliche Schränke durchwühlt. Der entstandene Sachschaden wird mit mehreren hundert Euro angegeben. Der Wert des Diebesgutes kann bislang noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Neuhausen auf den Fildern unter der Telefonnummer 07158/95160 entgegen.

Neuffen (ES): Hecke in Brand gesteckt -Zeugenaufruf-

Am Freitagnachmittag kurz vor 16:00 Uhr hantierten zwei bislang unbekannte Kinder zwischen 7 und 10 Jahre mit einem Kerzenanzünder an einer Tujahecke in der Friedrich-Silcher-Straße. Die dürren und trockenen Teile der Hecke entzündeten sich, so dass der obere Teil der ca. 175 cm hohen Hecke auf eine Länge von etwa 8 Meter niederbrannte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Neuffen war mit 11 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen zum Ablöschen der Hecke vor Ort. Der Polizeiposten Neuffen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können, sich unter der Rufnummer 07025/911890 zu melden.

Tübingen (TÜ): Streitigkeit endet in Schlägerei

Am Samstagmorgen, gegen 02.45 Uhr, wurde die Polizei in die Eisenbahnstraße gerufen, da dort offenbar mehrere Personen in Streit geraten waren. Vor Ort stellte sich heraus, dass drei Männer im Alter von 19 bis 37 Jahren zunächst verbal stritten. Dieser Streit endete in einer handfesten Auseinandersetzung, bei welcher der 37 Jährige den beiden anderen Schläge mit einer Flasche verpasste. Die beiden Männer mussten mit Schnittverletzungen in einer Klinik behandelt werden.

Oferdingen (TÜ): Brand bei Renovierungsarbeiten

Ein Elektriker wollte in einem unbewohnten Einfamilienhaus einen neuen Stromzähler installieren und bohrte hierzu Löcher in die Wand. Dabei wurde ein Stromkabel angebohrt. Kurze Zeit später brach gegen 18.45 Uhr ein Brand im Dachgeschoss aus, über welches die Stromzufuhr des Gebäudes erfolgt. Die Freiwillig Feuerwehr konnte den Brand löschen, nachdem das Dach teilweise abgedeckt worden war. Es entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Frank Fieselmann, Tel. 07121/942-2224
Polizeipräsidium Reutlingen
E-Mail: reutlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung