Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrüche, Körperverletzung, Brände

Reutlingen (ots) - Unfall unter Alkohol verursacht - 1 Leichtverletzter

Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Samstagmorgen gegen 08:30 Uhr in Sickenhausen. Ein 34-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Egmontstraße und wollte an der Kreuzung Nibelungenstraße geradeaus weiter fahren. Hierbei übersah dieser einen ebenfalls 34-Jährigen der mit seinem Toyota Aygo die Nibelungenstraße in auswärtiger Richtung befuhr. Der Zusammenstoß im Kreuzungsbereich war so heftig, dass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Toyota-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 16000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Unfallverursacher Alkoholbeeinflussung festgestellt. Dieser musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Reutlingen / B 28 (RT): Schwerer Unfall mit 5 Leicht- und 2 Schwerverletzten

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Samstagabend gegen 22:20 Uhr auf der B 28 von Metzingen in Richtung Reutlingen. Ein 22-Jähriger befuhr den linken Fahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Sondelfingen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall mit einem 18-Jährigen, der ebenfalls den linken Fahrstreifen befuhr. Durch den Zusammenstoß kam das Fahrzeug des 22-Jährigen ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug des 20-Jährigen kam ebenfalls ins Schleudern und prallte mit einer auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden 20-Jährigen zusammen. Der 18-Jährige, sowie 3 seiner Mitfahrer wurden leicht verletzt. 2 weitere Mitfahrer wurden schwer verletzt. Die Mitfahrer sind im Alter zwischen 16 und 18 Jahren. Die 20-Jährige und ihre 18-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Alle Verletzten mussten in Kliniken eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 17000,- Euro. Die B 28 musste für die Zeit der Unfallaufnahme, zwischen 22:30 Uhr und 01:30 Uhr, voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Am Unfallort waren 4 Rettungswagen und 2 Notärzte im Einsatz. Die Feuerwehr Metzingen war zur Ausleuchtung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn mit 7 Mann vor Ort.

Tübingen (TÜ): Schlägerei in Gaststätte, 3 Verletzte

In einer Gaststätte in der Karlstraße kam es am frühen Sonntagmorgen, gegen 00:45 Uhr, aus ungeklärter Ursache zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 7 Personen. Aus einer Gruppierung von 4 Personen heraus bekam ein 21-Jähriger im Verlauf des Streits eine Glasflasche auf den Hinterkopf. Ein weiterer 21-Jähriger erlitt mehrere Platzwunden im Gesicht. Einem 24-Jährigen wurde ein Schlag aufs Auge verpasst, so dass dieser in eine Klinik verbracht werden musste. Die anderen Geschädigten lehnten eine Behandlung durch den verständigten Rettungsdienst ab. Die Vierergruppe flüchtete aus der Gaststätte in unbekannte Richtung.

Tübingen (TÜ): Wohnungseinbruch

Ein bislang unbekannter Täter hebelte am Samstag, zwischen 17:30 Uhr und 21:20 Uhr, die Terrassentür eines Wohnhauses in der Hofmeisterstraße auf.

Sämtliche Räume der Wohnung wurden durchwühlt. Im Wohnzimmer entwendete der Täter sechs Armbanduhren im Wert von mehreren hundert Euro. Aus dem Schlafzimmer wurde noch diverser Schmuck im Wert von ebenfalls mehreren hundert Euro entwendet.

Wernau (ES): Audi A3 verursacht Schaden von mehreren tausend Euro und flüchtet

Ein bislang unbekannter Lenker eines Pkw Audi A3 beschädigte auf dem Parkdeck des Boschparkhauses in der Junkersstraße am Sonntagfrüh gegen 02:30 Uhr, einen dort abgestellten Pkw 3er-BMW und verursachte einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich nach Zeugenangaben um einen silberfarbenen Pkw Audi A3 mit Esslinger Zulassung handeln. Dieser müsste im Frontbereich im Bereich der Scheinwerfer beschädigt sein. Entsprechende Spuren konnten an der Unfallstelle von Beamten des Polizeireviers Kirchheim/T. gesichert werden. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 07021/501-0 an das Polizeirevier Kirchheim/T. erbeten.

Lenningen (ES): Brandstiftung an einem Verteilerkasten

Am Samstagabend, kurz vor 21:00 Uhr, musste die Freiwillige Feuerwehr Lenningen mit 4 Fahrzeugen und 22 Mann zu einem Brand eines Verteilerkastens in den Ortsteil Brucken in den Postweg ausrücken. Zufällig vorbeikommende Passanten nahmen einen lichterloh brennenden Verteilerkasten wahr und sahen noch eine jüngere, schwarz bekleidete Person über einen Fußweg in Richtung Kirchheimer Straße davonrennen. Trotz sofortiger Aufnahme der Verfolgung des unbekannten Täters, konnte dieser vom Passanten nicht mehr eingeholt werden. Aufmerksam gewordene Anwohner bekämpften sofort unter Zuhilfenahme eines Pulverlöschers den Brand.

Dettingen unter Teck (ES): Rauchentwicklung durch brennendes Recyclingmaterial

Auf dem Gelände eines Recyclingbetriebes in der Kirchheimer Straße entzündete sich aus bislang noch nicht genau bekannten Gründen gelagertes Recyclingmaterial. Die Freiwillige Feuerwehr Dettingen/T. konnte mit 5 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Gegen 19:45 Uhr mussten erneut 22 Wehrmänner mit 4 Fahrzeugen ausrücken, da das bereits gelöschte Recyclingmaterial erneut aufflammte. Das Polizeirevier Kirchheim/T. hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Selbstentzündung kann nicht ausgeschlossen werden. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Hochdorf (ES): Brennender Kompostplatz im Industriegebiet beim Ostring

Am Samstagmittag, gegen 16:00 Uhr, wurde der Freiwilligen Feuerwehr Hochdorf ein Schwelbrand auf einem Kompostplatz im Industriegebiet von Hochdorf mitgeteilt. Um an den eigentlichen Brandherd zu gelangen, wurde das Kompostmaterial mit Hilfe eines Radladers auseinandergezogen. Der Brand dehnte sich weiter aus und wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Hochdorf, welche mit 4 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften ausrückte mehrere Stunden bekämpft. Zur Unterstützung wurde ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr Esslingen angefordert. Am Sonntagmorgen kurz vor 03:00 Uhr flammte der Kompostplatz erneut. Das Polizeirevier Kirchheim/T. hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wird von einer Selbstentzündung ausgegangen. Eine Gefahr für die Bevölkerung oder umliegende Gebäude bestand zu keinem Zeitpunkt. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Wernau / Leinfelden-Echterdingen / Filderstadt (ES): Mehrere Wohnungseinbrüche

Mehrere Wohnungseinbrüche mussten Beamte der Polizeireviere Nürtingen, Filderstadt und Kirchheim/T. im Laufe des Samstages aufnehmen, wobei bis jetzt unbekannte Täter überwiegend am Freitag in den Abendstunden oder im Laufe des Samstages in die Gebäude eindrangen oder im Versuchsstadium flüchten mussten. In Filderstadt im Reußensteinweg wurde die Balkontür aufgehebelt und die gesamte Wohnung durchsucht, wobei dem Täter ein hölzernes Uhrmacherkästchen mit Schmuck in die Hände fiel. In Leinfelden-Echterdingen in der Moltkestraße drang ein Unbekannter nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in eine leerstehende Einliegerwohnung ein und verließ diese auf dem gleichen Wege wieder ohne Beute. In der Rohrer Straße in Leinfelden-Echterdingen wurde ein derzeit unbewohntes Einfamilienhaus angegangen, indem ein Wohnzimmerfenster aufgehebelt und aus dem Haus verschiedene Gegenstände entwendet wurden. In Wernau in der Kirchheimer Straße wurde an einem Einfamilienhaus das der Straße abgewandte Fenster aufgehebelt und mehrere Räume durchsucht. Was genau entwendet wurde, muss noch ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden und der bis jetzt bekannte Wert des Diebesgutes beträgt mehrere tausend Euro.

Nürtingen (ES): Versuchter Tankstellenaufbruch

Drei bis jetzt unbekannte männliche Täter versuchten am Samstag um 01.30 Uhr in eine Tankstelle in der Stuttgarter Straße im Nürtinger Stadtteil Oberensingen gewaltsam einzudringen. Mit zwei Schraubendrehern versuchten sie nach dem Hochschieben des Rollladens, die Bürotür aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, schlugen sie kurz darauf die Fensterscheibe ein. Da in diesem Moment ein Passant zu Fuß das Tankstellengelände betrat, flüchteten die Täter unter zurücklassen des Tatwerkzeuges. Was die Täter nicht wussten und der Polizei sehr hilfreich erscheint, ist die vorhandene Videoaufzeichnung des Tankstellengeländes. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Nürtingen (ES): Ausstellungsraum heimgesucht

Ein unbekannter Täter suchte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein in der Kalkofer Straße befindliches Geschäft mit Ausstellungsraum heim, indem die Scheibe eingeschlagen und anschließend das Fenster gewaltsam geöffnet wurde. Die Räumlichkeiten wurden vom Täter durchsucht, aber nichts entwendet. Die aufnehmenden Polizeibeamten konnten Hebelspuren an der Tür und am Fenster sichern. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Wendlingen (ES): Versuchter Einbruch in Nähmaschinengeschäft

Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 09 Uhr ein in der Marktgasse befindliches Nähmaschinengeschäft aufzubrechen. Der Alurahmen der Eingangstür wies erhebliche Hebelspuren eines Werkzeuges auf. Offensichtlich wurde der Unbekannte bei der weiteren Tatausführung gestört und flüchtete. Am Türrahmen konnten mehrere Werkzeugspurenabdrücke gesichert werden. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Reichenbach (ES): Betrunkener Fahrer überschlägt sich mit Pkw

Am Samstagmorgen, um 07:00 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw VW Polo, die derzeit für den Verkehr gesperrte K 1208 von Baltmannsweiler kommend in Richtung Reichenbach. Am Ende einer scharfen Rechtskurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und schlüpfriger Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte die angrenzende Böschung hinab. Dort überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der leicht verletzte Fahrer konnte sich selbständig aus dem Wrack befreien und die Böschung hoch kriechen, wo er von einem Zeugen aufgefunden wurde. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer Alkoholeinwirkung festgestellt, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. An dem verunfallten Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8000 EUR.

Filderstadt, OT Harthausen(ES): Unfallflucht - Zeugen gesucht

Von Freitagabend 23:00 Uhr, bis Samstagmorgen 02:00 Uhr, wurden in Filderstadt-Harthausen, an der Einmündung Esslinger Straße/Brandweg ein Stromverteilerkasten und eine dahinter befindliche Mauer durch einen zunächst unbekannten Pkw beschädigt. Im Zuge der Unfallaufnahme konnte anhand einer von der Unfallstelle wegführenden Ölspur der verursachende silberne Pkw Peugeot mit entsprechenden Unfallspuren auf einem Parkplatz in der Carl-Zeiss-Straße aufgefunden werden. Bei der anschließenden Überprüfung der Halteranschrift konnte lediglich der Beifahrer des flüchtigen Fahrers angetroffen werden. Seinen Angaben nach hätte der Fahrer einem Radfahrer ausweichen müssen. Außerdem wäre kurz nach dem Unfall ein unbekannter Mann an den Pkw herangetreten, hätte sich aber anschließend wieder entfernt. Der flüchtige Fahrer konnte bislang nicht angetroffen werden, entsprechende Ermittlungen sind eingeleitet. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6500 EUR. Zeugen des Unfalles, speziell auch der bis dato unbekannte Mann werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Filderstadt unter Tel. 0711/7091-3 in Verbindung zu setzen.

Neckartailfingen(ES): Auffahrunfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen

Am Samstagmittag, um 13:10 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Stuttgarter mit seinem Pkw Audi A 4 Kombi die B 312 von Stuttgart kommend in Richtung Metzingen. Aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen herrschte vor einer Ampel in Höhe von Neckartailfingen sogenannter "Stop and Go-Verkehr". Der 35-jährige Audi-Fahrer erkannte hier aufgrund der tiefstehenden Sonne die wieder stehenden Fahrzeuge vor ihm zu spät und fuhr auf einen Pkw Mini hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw Mini auf einen davor befindlichen Pkw Seat geschoben und dieser wiederum auf einen davor stehenden weiteren Pkw Audi. Die 40-jährige Fahrerin des Pkw Mini wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10500 EUR.

Ostfildern, OT Nellingen(ES): Brand eines Müllcontainers

Am Samstagnachmittag, gegen 12:15 Uhr, wurde auf dem Gelände einer Firma in der Kaiserstraße der Brand eines großen Restmüllcontainers aus Kunststoff entdeckt. Der Inhalt des Containers hatte sich aus ungeklärter Ursache entzündet. Nachbarn unternahmen bis zum Eintreffen der Feuerwehr mittels eines Gartenschlauches erste Löschversuche. Eine Gefahr für eine angrenzende Werkstatt und eine Bewohnerin im Dachgeschoss war nicht gegeben. Die FFW Nellingen war mit 1 Fahrzeug und 9 Mann im Einsatz.

Nürtingen(ES): Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Am Samstagmorgen um 13:21 Uhr musste die Feuerwehr Nürtingen zu einer starken Rauchentwicklung in die Rembrandtstraße ausrücken. Der stark alkoholisierte Bewohner einer Wohnung wollte sich eine Mahlzeit zubereiten, schlief aber auf dem Sofa ein. Die Mahlzeit brannte daher an und es kam zu der starken Rauchentwicklung. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Essen bereits vom Herd, allerdings verweigerte der Bewohner der Feuerwehr den Zutritt. Er wurde beim Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife aufgrund seines starken Alkoholkonsums und dem Verdacht einer Rauchvergiftung dem DRK übergeben und in eine Klinik verbracht. Die Wohnung wurde anschließend durch die Feuerwehr belüftet. Zu einem offenen Feuer oder einem Schaden kam es nicht. Die Feuerwehr Nürtingen war mit 5 Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

Kirchheim(ES): Zeugen zu Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Samstagmorgen in der Zeit zwischen 09:10 Uhr und 09:28 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Jesinger Straße ein weinroter Pkw Ford Mondeo Kombi von einem unbekannten Fahrzeuglenker beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem verursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen ebenfalls roten Van handeln. An dem Ford entstand ein Schaden von ca. 3500 EUR. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Kirchheim unter Tel. 07021/5010 in Verbindung zu setzen.

Daniel Joachim, Tel. 07121/942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: