Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Raubüberfall im Botanischen Garten aufgeklärt - 26-Jähriger in Haft- Gemeinsame Pressemitteilung der StA Tübingen und des PP Reutlingen

Reutlingen (ots) - Tübingen. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat am vergangenen Donnerstag einen 26-jährigen Mann aus Gambia festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, Anfang August 2014 im Botanischen Garten einen 20-jährigen Landsmann überfallen und ausgeraubt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen hat die zuständige Haftrichterin am vergangenen Freitag Haftbefehl wegen schweren Raubes erlassen und Untersuchungshaft angeordnet.

Wie bereits mit Pressemitteilung vom 03.08.2014 berichtet, kam es in den frühen Morgenstunden des 02.08.2014 im Botanischen Garten zu dem Überfall auf den 20-Jährigen. Der Heranwachsende war gegen 05.30 Uhr auf dem Nachhauseweg von einer Gaststätte und wollte den Botanischen Garten auf Höhe der Liebermeisterstraße zur Rümmelinstraße verlassen, als er plötzlich von einer ihm flüchtig bekannten männlichen Person unvermittelt angegriffen wurde. Der Täter traktierte das Opfer mit Fäusten und Füßen und schlug mit einem Holzstock auf den am Boden Liegenden ein. Gleichzeitig entriss er ihm den Rucksack mit ca. 300 Euro Bargeld, den MP3-Player und dessen Mütze. Anschließend ergriff er die Flucht. Das Opfer ließ er bewusstlos liegen. Der Überfallene hatte so schwere Verletzungen davongetragen, dass er stationär in der Klinik aufgenommen werden musste.

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass sich der Täter zuvor häufig im Bereich des Botanischen Gartens aufgehalten hat. Am Nachmittag des 14.08.2014 teilte der Geschädigte der Polizei mit, dass sich der Tatverdächtige wieder im Botanischen Garten aufhalten solle. Aufgrund dieser Meldung wurde die Örtlichkeit überprüft. Dabei konnte der 26-jährige, in Villingen-Schwenningen wohnhafte Beschuldigte auf einer Parkbank angetroffen und vorläufig festgenommen werden. In seiner Vernehmung räumte er lediglich eine Auseinandersetzung mit dem 20-Jährigen ein, bestritt jedoch den Raub der oben genannten Gegenstände. Die Beute konnte bei einer Wohnungsdurchsuchung in Villingen-Schwenningen am Folgetag sichergestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes(jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: