Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

10.01.2019 – 11:12

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Grafenau und Sindelfingen

Ludwigsburg (ots)

Grafenau: Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich weil er sich alkoholisiert ans Steuer seines Opel gesetzt hatte, wurde ein 43-Jähriger am Mittwochmittag in Döffingen in einen Unfall verwickelt. Der Mann war kurz nach 12:00 Uhr auf der Maichinger Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Auf der abschüssigen Strecke kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Holzzaun. Der verursachte Sachschaden am Zaun beläuft sich auf etwa 300 Euro. Mithilfe von Passanten versuchte der 43-Jährige das Auto zu bergen. Eine zufällig hinzugekommene Polizeistreife wurde auf das Geschehen aufmerksam und bemerkte Alkoholgeruch bei dem Verunfallten. Eine Atemalkoholüberprüfung erhärtete den Verdacht, so dass der Mann in der Folge eine Blutprobe über sich ergehen lassen musste. Außerdem muss sich noch herausstellen, ob er aktuell auch zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Sindelfingen: Ins Schleudern geraten

Auf schneebedeckter Fahrbahn ist der Fahrer eines Opel am frühen Donnerstagmorgen ins Schleudern geraten und wurde leicht verletzt. Der 32-Jährige befuhr gegen 03:20 Uhr die Mahdentalstraße aus Richtung der Autobahn 81. Er fuhr vermutlich mit nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit, so dass sein Pkw ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Mit der rechten Fahrzeugseite prallte er gegen einen Baum sowie ein Verkehrszeichen, das durch die Wucht des Aufpralls aus der Verankerung gerissen wurde und gegen einen geparkten Ford Transit schnellte. Der 43-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Auto wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg