Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

08.01.2019 – 11:28

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sexuelle Belästigung in Herrenberg, Verwirrte Person in Herrenberg

Ludwigsburg (ots)

Herrenberg: Junge Frauen im Zug belästigt

Drei junge Frauen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren wurden bei einer Zugfahrt am Montagnachmittag von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt. Der Fremde habe ihnen mehrfach ans Gesäß gegriffen. Die Frauen waren zwischen 15:45 und 16:10 Uhr in der Regionalbahn von Tübingen nach Herrenberg unterwegs. Da der Zug voll besetzt war, mussten sie stehen. Der Fremde hatte einen Sitzplatz und soll sie während der Fahrt mehrmals begrapscht haben. Sowohl die Frauen, als auch der Verdächtige stiegen am Herrenberger Bahnhof aus. Noch am Bahnsteig sprach eine aufmerksame Zeugin eines der Opfer auf die Vorfälle an, worauf sich die beiden weiteren Geschädigten ebenfalls zu erkennen gaben. Anschließend verständigten sie die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Verdächtigen führte nicht zu seiner Ergreifung. Es handelte sich um einen Mann im Alter zwischen 35 und 40 Jahren mit molliger Figur und einer Größe von etwa 1,60 Meter. Er hat schwarzes, schulterlanges, gewelltes Haar und war bekleidet mit hellgrauer Jacke mit Kapuze und dunkler Hose. Er könnte südasischer Herkunft sein und war vermutlich alkoholisiert. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bittet Zeugen oder möglicherweise weitere Geschädigte sich unter Tel. 07031/13-00 zu melden.

Herrenberg: Verwirrter Mann in Bekleidungsgeschäft aufgefallen

Mit einem verwirrten Mann bekamen es Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts in der Hindenburgstraße am Montagnachmittag zu tun. Der 24-Jährige suchte das Geschäft gegen 15:30 Uhr auf und hortete Kleidungsstücke und Accessoires. Als Mitarbeiter ihn ansprachen, hinterließ er einen verwirrten Eindruck. Da er der Aufforderung nicht nachkam, das Geschäft zu verlassen, wurde die Polizei verständigt. Auch gegenüber den Beamten redete er wirr, konnte aber zunächst bewegt werden, aus dem Gebäude zu gehen. Da er den Laden kurze Zeit später wieder betreten wollte, brachten die Polizisten ihn zum Streifenwagen und zur Vorstellung in einer klinischen Einrichtung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell