Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

30.12.2018 – 09:54

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 81, AS Böblingen-Hulb: Drei verletzte Kinder nach Überschlag; Leonberg: Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet; Leonberg: Verkehrsunfallflucht mit hohem Schaden

Ludwigsburg (ots)

BAB 81, AS Böblingen-Hulb: Drei verletzte Kinder nach Überschlag

Ein 37-jähriger Mann befuhr am Samstagabend, gegen 22:30 Uhr, mit seinem Skoda Fabia die B 464 von Sindelfingen Richtung Autobahn. Als er an der dortigen Überleitung zur A 81 in Fahrtrichtung Singen einfuhr, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in der dortigen Kurvenkombination ins Schleudern. Der Skoda kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach, bis er in der Böschung auf dem Dach zum Stehen kam. Der 37-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Drei mitfahrende Kinder im Alter von 6, 8 und 13 Jahren mussten verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Skoda, welcher abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro. Neben drei Streifen der Polizei waren vom Rettungsdienst zwei Notärzte mit insgesamt vier Rettungswagen sowie Kräfte vom DRK Ortsverband Maichingen im Einsatz. Die Anschlussstelle Böblingen-Hulb war in dem Bereich für 30 Minuten voll gesperrt.

Leonberg: Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet

Am Samstag, um 10.56 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Lexus-Lenker die Gebersheimer Straße im dortigen Kreisverkehr in Richtung Leonberg. Auf der Rutesheimer Straße fuhr ein 80-jähriger Audi-Lenker und wollte in den Kreisverkehr in Richtung Leonberg einfahren. Hierbei übersah er den 33-jährigen und fuhr dessen Pkw in die rechte Fahrzeugseite. An den Fahrzeugen entstand Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Leonberg: Verkehrsunfallflucht mit hohem Schaden

Im Zeitraum zwischen Freitag, 17.30 Uhr, und Samstag, 17.00 Uhr, kam es in der Heinrich-Heine-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hierbei hat der unbekannte Unfallverursacher einen geparkten Pkw Hyundai angefahren und dabei so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4000.- Euro. Aufgrund der Stärke der Kollision dürfte diese in der Umgebung deutlich wahrnehmbar gewesen sein, weshalb die Möglichkeit besteht, dass Anwohner oder sonstige Passanten den Vorfall bemerkt haben könnten. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 07152/6050 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell