Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

09.01.2019 – 13:27

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Versuchter Einbruch

Gewaltsam Zutritt wollte sich ein unbekannter Täter zwischen Freitag, 21.Dezember, und Montag, 07. Januar, in ein Gebäude in der Ailinger Straße verschaffen. Dem Einbrecher gelang es jedoch nicht, eine Tür aufzuhebeln. Bei dem Einbruchsversuch muss sich der Täter jedoch verletzt haben. Der Schaden an der Tür konnte bislang nicht beziffert werden. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Die Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus in der Paulinenstraße haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr aufgehebelt. Anschließend brachen die Täter im Untergeschoss elf Kellerräume auf und entwendeten mehrere hochwertige Mountainbikes sowie ein Radio. Ob weitere Gegenstände gestohlen wurden, steht noch nicht fest. Zeugen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 32-jähriger Autofahrer, der Dienstagnacht gegen 00.30 Uhr von einer Streife des Polizeireviers Friedrichshafen in der Ravensburger Straße angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Atemalkoholtest, der über 1,0 Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Windschutzscheibe zerkratzt

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die am Dienstag zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr in der Glärnischstraße begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerkratzte die Windschutzscheibe eines auf einem Parkplatz abgestellten Ford mit einem spitzen Gegenstand. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen.

Tettnang

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 7.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Dienstag gegen 16.15 Uhr in der Tettnanger Straße (L 333). Ein 55-jähriger Hyundai-Fahrer war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Daimler-Benz eines vor ihm abbremsenden und nach links blinkenden 83-jährigen Mannes aufgefahren, der in die Straße "Am Ranken" abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde jedoch niemand verletzt.

Tettnang

Fußgänger überquert unachtsam die Fahrbahn

Mit leichten Verletzungen musste ein 34-jähriger gehbehinderter Fußgänger am Montag gegen 17.00 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der Lindauer Straße zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Dieser hatte die Straße überqueren wollen und war dabei unachtsam gegen den Außenspiegel eines in einer Kolonne fahrenden 33-jährigen Pkw-Lenkers geprallt.

Markdorf

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Dienstag zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes im Schießstattweg zu einem Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Seat geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544/9620-0, entgegen.

Meersburg

Sachbeschädigung

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht auf Dienstag gegen 03.30 Uhr in der Stetter Straße begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerstörte auf bislang unbekannte Weise eine Schaufensterscheibe im Erdgeschoss eines momentan nicht genutzten Geschäftes. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 2.000 Euro belaufen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Meersburg, 07532/43443, zu wenden.

Frickingen

Alkoholisiert Unfall verursacht

Wegen einer Trunkenheitsfahrt, in deren Folge es am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße kam, ermittelt derzeit die Polizei gegen einen 59-jährigen Autofahrer. Der Mann, der in Richtung Pfullendorf fuhr, streifte einen am Fahrbahnrand abgestellten Dacia. Anschließend entfernte sich der Autofahrer von der Unfallstelle, kehrte jedoch kurze Zeit später zu Fuß zurück. Bei der Unfallaufnahme konnte von Beamten des Polizeireviers Überlingen Atemalkoholgeruch bei dem 59-Jährigen festgestellt werden, weshalb sie einen Atemalkoholtest durchführten. Nachdem dieser einen Wert von 1,5 Promille ergab, veranlassten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz