Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

20.12.2018 – 12:00

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Mitteilungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 5.000 Euro ereignete sich am Mittwoch gegen 07.45 Uhr in der Paulinenstraße. Ein 35-jähriger VW-Lenker war stadtauswärts unterwegs und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Ein entgegenkommender Pkw-Fahrer musste verkehrsbedingt auf dessen Linksabbiegespur anhalten, winkte den 35-Jährigen durch und ließ ihn vor sich passieren. Hierbei übersah der VW-Lenker den Fiat einer 23-jährigen Fahrerin, die die Paulinenstraße stadteinwärts befuhr. Die junge Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen die rechte hintere Seite des VW.

Friedrichshafen

Missachtung der Vorfahrt

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 6.000 Euro ereignete sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr im Kreisverkehr Ravensburger Straße / Seestraße. Ein 81-jähriger Nissan-Fahrer, der auf der Ravensburger Straße unterwegs war, fuhr in den Kreisverkehr ein und übersah hierbei einen von der Flugplatzstraße kommende, bereits im Kreisverkehr befindliche 50-jährige Lenkerin eines Mercedes Benz.

Friedrichshafen

Zeugen gesucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall am frühen Donnerstagmorgen gegen 03.45 Uhr im Kreisverkehr Ehlers-/ Mühlöschstraße. Ein unter Alkoholeinfluss stehender, 34-jähriger Fußgänger hatte bei der Polizei angezeigt, dass er von einem Auto angefahren worden sei und sich hierdurch am Fuß verletzt habe. Demnach soll es sich um einen dunklen Renault Kangoo gehandelt haben, welcher in Richtung Ehlersstraße weitergefahren sei. Die Polizei schließt nicht aus, dass der 34-Jährige möglicherweise selbstverschuldet stürzte und der Autofahrer lediglich seine Hilfe anbot. Um den genauen Ablauf des Vorfalls klären zu können, bittet die Polizei den Unbekannten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden.

Friedrichshafen

Diebstahl eines kompletten Rädersatzes

Von einem auf einem Parkplatz in der Donaustraße abgestellten Mercedes wurde Mittwochnacht zwischen 01.30 Uhr und 08.45 Uhr von unbekannten Tätern alle vier Räder abmontiert und entwendet. Personen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Zeitraum in der Donaustraße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Eriskirch

Unfallflucht nach Parkrempler

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einem Parkplatz in der Greuther Straße begangen hat. Der Unbekannte beschädigte vermutlich beim Wenden einen abgestellten Nissan Qashqai und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen.

Tettnang

Einbruch

Zutritt über ein Fenster hat sich ein unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Schule in der Manzenbergstraße verschafft. Dort hebelte er mehrere Türen, Schränke und Behältnisse auf und durchsuchte verschiedene Zimmer nach Diebesgut. Nach derzeitigem Stand wurde ein Sparschwein mit einem geringen Bargeldbetrag entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich allerdings auf rund 2.000 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges rund um das Schulzentrum wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, zu melden.

Tettnang

Ölspur

Die Hydraulikleitung eines Radbaggers ist am Mittwoch gegen 12.45 Uhr auf der L 326 geplatzt und hat eine Ölspur verursacht, die sich von der Landesstraße noch etwa 100 Meter auf der Kreisstraße in Richtung Tannau hinzog. Die Freiwillige Feuerwehr Tettnang wurde zum Abstreuen der verunreinigten Straße hinzugerufen, während der Einsatzmaßnahmen wurde die Gefahrenstelle abgesichert.

Kressbronn

Missachtung der Vorfahrt

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls auf der L 334. Eine aus Richtung Bodanstraße kommende 62-jährige Hyundai-Lenkerin hatte die Kreuzung an der Landesstraße geradeaus in Richtung K 7705 überqueren wollen und hierbei die Vorfahrt einer 54-jährigen Mazda-Fahrerin missachtet, die die Landesstraße in Richtung Gohren befuhr. Beide Fahrerinnen wurden bei der Kollision verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Hyundai musste von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.

Überlingen

Grober Unfug und mögliche Sachbeschädigung

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei Überlingen gegen zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren, die am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr am Busbahnhof in der Wiestorstraße nach Zeugenaussagen randaliert und gegen stehende Busse und Mülleimer getreten haben sollen. Hierbei trug mindestens einer der Jugendlichen eine schwarze Maskierung. Im Anschluss rannten die beiden in die Sporthalle der Wiestorschule, in der ein Sporttraining stattfand. Die Jugendlichen, die beide unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln standen, wurden von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen und den jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. Personen, die Hinweise zu den beiden Vorfällen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Markdorf

Fußgänger von Auto erfasst

Mit schweren Verletzungen musste ein 51-jähriger Fußgänger am Mittwoch gegen 20.00 Uhr vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall in der Ensisheimer Straße ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann hatte einen Fußgängerüberweg von links kommend überqueren wollen, als ihn ein 38-jähriger Skoda-Fahrer erfasste, der die Ensisheimer Straße in Richtung Bernhardstraße befuhr. Bei dem Aufprall wurde der 51-Jährige über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz ein Sachverständiger hinzugezogen.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell