Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

31.08.2018 – 14:00

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen/Meßkirch

Zeugenaufruf nach Überholmanöver

Nach Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers am Mittwoch gegen 16.40 Uhr auf der B 313 zwischen Meßkirch und Sigmaringen sucht derzeit die Polizei Sigmaringen. Ein 61-jähriger Ford-Fahrer, der in Richtung Sigmaringen unterwegs war, wurde im Bereich der Abfahrt Campus Galli von einem VW-Fahrer trotz des dort geltenden Überholverbots und Gegenverkehrs überholt. Der VW-Lenker scherte dann abrupt vor dem Ford-Fahrer ein, dieser musste eine Vollbremsung durchführen, um einen Unfall zu verhindern. Personen, die den Vorgang beobachtet haben oder selbst gefährdet worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Sigmaringen, Tel. 07571 104-0, zu melden.

Veringenstadt

Betrug im Internet

Opfer dreister Internetbetrüger wurde eine 27-jährige Frau aus Veringenstadt, die vor etwa zehn Tagen einen Fahrradanhänger bestellen wollte. Bei der Internetsuche wurde die Geschädigte in einem Onlineshop fündig. Sie bestellte einen Anhänger im Wert von rund 550 Euro und überwies das Geld vorab auf das angegebene Konto des Shops. In den darauffolgenden Tagen waren die Firma und die Internetseite nicht mehr zu erreichen, die Ware traf nie bei der 27-Jährigen ein. Die Eintragungen im Internet begründen den Verdacht, dass es sich hierbei um einen sogenannten "Fakeshop" handelt.

Bad Saulgau

Wildunfall

Rund 1500 Euro Sachschaden ist die Folge eines Wildunfalls am Donnerstag gegen 20.45 Uhr auf der L 280 zwischen Tafertsweiler und Bolstern. Ein 48-jähriger BMW-Fahrer war in Richtung Bolstern unterwegs, als von links nach rechts ein Reh über die Fahrbahn sprang und dabei gegen die linke Längsseite prallte. Das Reh überlebte den Aufprall und flüchtete.

Bad Saulgau

Fußgängerin angefahren

Zum Glück unverletzt blieb eine 43-jährige Frau am Donnerstag gegen 12.45 Uhr bei einem Unfall in der Karlstraße. Ein 19-jähriger Fahrer eines Kleintransporters fuhr zwischen Bahnhofskiosk und Bahnhof rückwärts in Richtung Bahngleise und übersah eine dort stehende Fußgängerin. Die 43-Jährige stand mit dem Rücken zum Fahrzeug und bemerkte dieses ebenfalls nicht. Sie wurde von dem Transporter erfasst und stürzte zu Boden.

Krauchenwies

Auto auf Parkplatz entsorgt

Wegen widerrechtlicher Müllablagerung wird ein 63-jähriger Mann angezeigt, der seinen abgemeldeten, schrottreifen Pkw auf dem Parkplatz beim Steidle-See in Krauchenwies entsorgt hat. Der Kofferraum und der Innenraum waren mit Müll beladen, der Fahrzeugmotor war teilweise demontiert und nicht mehr funktionsfähig.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz