Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Karlsruhe mehr verpassen.

08.04.2019 – 14:51

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF)Pforzheim - Auseinandersetzungen an Pfälzerplatz und Schlossberg

Pforzheim (ots)

Jeweils eine Auseinandersetzung am Pfälzerplatz und am Schlossberg ereignete sich in der Nacht zum Sonntag in Pforzheim.

Ein 25-Jähriger war gegen 04.00 Uhr am zu Fuß unterwegs und traf auf einen 33 Jahre alten Mann, der ihm unvermittelt einen Fußtritt in die Nierengegend versetzte. Hinzugerufene Beamte des Polizeireviers Pforzheim-Nord trafen beide Männer vor Ort an, wobei der 33-Jährige eine geringe Menge Marihuana mit sich führte. Der tschechische Staatsangehörige war zudem laut Vortest mit rund 2,35 Promille alkoholisiert. Einen Wert von knapp einem Promille wies hingegen der Geschädigte auf. Der Angreifer wird sich nun wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Eine weitere Auseinandersetzung gab es gegen 05.20 Uhr am Schlossberg an der Kreuzung der Östliche Karl-Friedrich-Straße. Dort war eine Schlägerei gemeldet worden und drei mutmaßliche Geschädigte einer Gruppe von insgesamt sechs Personen waren mit sichtbaren Verletzungen anzutreffen. Zwei davon, eine 25-jährige Frau und ein 30-Jähriger, mussten gar zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Offenbar war die Sechsergruppe zu Fuß vom Schlossberg kommend bergabwärts unterwegs. Beim Zusammentreffen mit einer anderen Gruppe soll daraus eine männliche Person die 25-Jährige angegangen haben. Als ihr 30-jähriger Freund dazwischen ging, soll es unter einigen zur körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Alle festgestellten Anwesende waren offensichtlich alkoholisiert. Weitere Ermittlungen sind zur Klärung der noch unklaren Hintergründe erforderlich.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe