Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

09.01.2019 – 15:08

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Drei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Karlsruhe (ots)

Auf der Willy-Brandt-Allee ereignete sich am Dienstag gegen 16:15 Uhr ein Auffahrunfall an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.

Ein 31-Jähriger fuhr an einer Ampel auf einen vor ihm verkehrsbedingt stehenden VW auf und löste damit eine Kettenreaktion aus. Der mit zwei Personen besetzte VW wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen vor ihm stehenden Ford geschoben, welcher wiederrum mit einem davor befindlichen Renault kollidierte.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der unverletzte Unfallverursacher nach Alkohol roch. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,75 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Außerdem wurde ihm das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres untersagt.

Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzten sich drei Personen jeweils leicht. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

David Meininger, Polizeipressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell