Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

27.12.2018 – 12:03

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Zeugenaufruf: Polizeibeamter wird privat aktiv und wird verletzt

Karlsruhe (ots)

Ein 40-jähriger Polizeibeamter, der privat in der östlichen Karlsruher Innenstadt unterwegs war, ermahnte einen bislang Unbekannten, der durch "Heil Hitler"-Rufe unangenehm auffiel, zur Ruhe. In der Folge schlug der Beschuldigte den Polizisten und dessen Begleiter und flüchtete.

Auf der Durlacher Allee in Höhe der Seubertstraße skandierte am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, ein bislang Unbekannter aus einer vierköpfigen Personengruppe heraus mehrfach Hitler-Parolen. Der zufällig auf der gegenüberliegenden Seite laufende 40-jährige Polizeibeamte ermahnte den Unbekannten zur Ruhe, was diesen veranlasste zum Polizisten zu stürmen und nach einem kurzen verbalen Schlagabtausch die Fäuste sprechen zu lassen. Ein Begleiter des Polizisten stellte sich schützend zwischen den zu Boden geschlagenen Polizisten und den Aggressor, was dazu führte, dass er ebenfalls von dem Unbekannten getroffen und verletzt wurde. Als der Beschuldigte, der als ungefähr 35-jährig, 190cm groß, stämmige bis dicke Statur, mit Glatze und blondem Vollbart beschrieben wurde, bemerkte, dass eine Zeugin mittels Mobiltelefon die Polizei verständigte flüchtete er über die Seubertstraße in unbekannte Richtung.

Anwohner oder andere Zeugen, die am 23.12.2018, gegen 04:00 Uhr, im Bereich Oststadt eine Person gesehen haben, auf die die obige Beschreibung zutrifft, bittet das Polizeirevier Karlsruhe Oststadt 0721 666-3211 um Mitteilung.

Sebastian Kreuter, Polizeipressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: sebastian.kreuter@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe