Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

05.03.2019 – 17:05

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.03.2019 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Limbach-Krumbach: 34-Jähriger bei eigenem Überholmanöver schwer verletzt

Bei einem Autounfall am Dienstagnachmittag in Limbach-Krumbach ist ein 34-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann war gegen 14.15 Uhr mit seinem Ford und einem 26-jährigen Beifahrer zwischen Limbach und Krumbach in Richtung Krumbach unterwegs. Bei einem Überholmanöver des 34-Jährigen kurz vor dem Ortseingang Krumbach schleuderte das Fahrzeug alleinbeteiligt in eine Sandsteinmauer und drehte sich um die eigene Achse. Ein Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Ein vorläufiger Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von circa 1,3 Promille. Er muss nun seinen Führerschein abgeben und mit einer Anzeige rechnen. An dem Pkw entstand ein Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Insgesamt beträgt der Sachschaden circa 7.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung