Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Einbrüche in Linnich und Jülich

Linnich / Jülich (ots) - Gestern Abend wurden zwei Einbrüche in Linnich und einer in Jülich gemeldet. ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

16.01.2019 – 13:34

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.01.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: 14 Autoreifen platt gestochen

Unbekannte zerstörten im Zeitraum von Freitag bis Dienstag auf dem Parkplatz eines Gebrauchtwagenhändlers im Neckarelzer Hohlweg gleich 14 Autorreifen. Die Reifen waren an acht Fahrzeugen angebracht. Durch die Tat enstand ein Sachschaden von rund 1400 Euro. Das Polizeirevier Mosbach bittet unter der Telefonnummer 06261 8090 um Zeugenhinweise.

Mosbach: Polizeibeamte beleidigt

Wegen eines in der Pfalzgraf-Otto-Straße in Mosbach randalierenden Mannes wurden Beamte des Polizeireviers Mosbach am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, alarmiert. Der 23-Jährige, der gegen geparkte Fahrzeuge getreten haben soll, rannte auf dem Gehweg davon, als er den Streifenwagen erkannte. Während der Fahrt zum Polizeirevier begann er die Beamten zu beleidigen und versuchte sie zu verletzen. Die Polizisten konnten die Angriffe abwehren und ihn in die Gewahrsamzelle des Polizeireviers bringen. Dort musste der 23-Jährige dann auch die Nacht über bleiben, da er mehr als 2,5 Promille Alkohol intus hatte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Demnächst bekommt er Post von Staatsanwaltschaft in Form einer Anzeige.

Buchen: Gefährlich überholt

Nur knapp einem Unfall entging ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen VW Golfs am Dienstagmittag, gegen 15:40 Uhr, auf der Bundesstraße in Höhe von Buchen. Der Lenker eines dunklen Peugeot-Kombis mit Rüdesheimer Kennzeichen RÜD überholte so gefährlich, dass der Golf-Fahrer stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Golf-Fahrer sowie Personen, die den Vorfall gesehen haben, sollen sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen melden.

Walldürn: Alkoholisiert Unfall verursacht und davon gefahren

Auf einer Verkehrsinsel im Einmündungsbereich Dr.-Rudolf-Schick-Straße / Bonnstraße in Walldürn endete die Fahrt eines Opel-Fahrers am Montagnachmittag. Dabei wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Anstatt anzuhalten und auf die Polizei zu warten, stieg der Mann aus, richtete das Verkehrszeichen wieder auf und fuhr mit seinem Auto weiter. Mehrere Zeugen beobachteteten den Vorfall. Später entdeckten Beamte des Polizeireviers Buchen zunächst den Opel und dann den Fahrer an dessen Anschrift. Ein Alkoholvortest bei ihm ergab mehr als 2 Promille. Aus diesem Grund musste der Mann die Beamte zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Seinen Führerschein musste er abgeben. Der Autofahrer sieht nun einer Anzeige und dem Entzug seines Führerscheins entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell