Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

04.01.2019 – 11:28

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.01.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Wertheim: Einbrecher aktiv

Einbrecher waren am Donnerstagnachmittag in Wertheim, Ortsteil Mondfeld, in der Straße Dorfäcker unterwegs. Die Abwesenheit der Besitzer eines Hauses nutzten die Einbrecher aus. Im Zeitraum von 17.00 bis 19.00 Uhr verschafften sich die Täter über eine Terassentüre Zugang zum Haus. Im Erdgeschoss und Obergeschoss durchwühlten die ungebetenen Gäste alle Schränke nach Wertsachen. Hierbei wurden die Einbrecher fündig und entwendeten Gold und anderen Schmuck im Wert von cirka 3.000 Euro. Wer etwas Verdächtiges in der Straße Dorfäcker beobachtet hat, soll sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung setzen.

Igersheim: Renitenter 19-Jähriger

Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr sollte ein BMW-Fahrer durch Polizeibeamte in der Erlenbachstraße in Igersheim überprüft werden. Für den BMW bestand kein aktueller Versicherungsschutz mehr. Aufgrund des fehlenden Versicherungsschutzes wollten die Polizeibeamten die Zulassungsbescheinigung einziehen. Dies versuchte der 19-Jährige zu verhindern indem er die zuvor ausgehändigte Bescheinigung den Beamten entreißen wollte. Da ihm dies jedoch nicht gelang versuchte er noch einen der Beamten mit einem Kniestoß zu verletzen. Zum Glück konnte der Beamte dem Stoß ausweichen. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand. Der 19-Jährige erhält nun eine Strafanzeige wegen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Freudenberg: Widerstand gegen die Polizeibeamte

Am Donnerstagmorgen wollten Polizeibeamte vom Polizeiposten Külsheim in Freudenberg einen Haftbefehl gegen einen 41-jährigen Mann vollstrecken. Der Haftbefehl hätte durch Zahlen einer Geldbuße abgewendet werden können. Der 41-Jährige war jedoch nicht mit einer Zahlung einverstanden. Als der Mann zum Streifenwagen geführt wurde, versuchte er sich zu befreien, um auf keinen Fall mitfahren zu müssen. Plötzlich änderte der Mann dann seine Meinung und war jetzt doch bereit die Geldbuße zu zahlen. Während des Vorfalls beschimpfte der 41-Jährige die beiden Polizisten mehrfach, weswegen jetzt zur Anzeige wegen Widerstand noch eine Anzeige wegen Beleidigung hinzukommt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell