Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

13.12.2018 – 14:00

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.12.2018 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Oberkessach/Osterburken: Zehn Prozent der Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs

Die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg führte am Dienstag sechs Stunden lang Geschwindigkeitsmessungen auf der Landstraße zwischen Oberkessach und Osterburken durch. Insgesamt wurden 237 Fahrzeuge gemessen. Die erschreckende Bilanz: Bei nahezu zehn Prozent der Fahrzeugen konnte ein Verstoß festgestellt werden. Obwohl die zulässige Höchstgeschwindigkeit hier 70 km/h beträgt, waren viele Autofahrer bis zu 20 km/h zu schnell unterwegs. Weitere elf Verkehrsteilnehmer fuhren sogar über 21 km/h zu schnell und müssen somit nicht nur mit einem Bußgeld, sondern auch mit Punkten rechnen.

Schöntal: Unfall mit drei Fahrzeugen - Verursacher alkoholisiert

Mit nahezu 1,3 Promille setzte sich ein 64-Jähriger am Mittwochabend ans Steuer seines Mercedes. Auf der L 1046 zwischen Crispenhofen und Westernhausen kam es dann zum Unfall. Der Mann fuhr einem Fiat Panda auf. In Folge dessen wurde dieser auf den sich davor befindenen VW Golf aufgeschoben. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde Alkoholgeruch beim Unfallverursacher festgestellt. Die Folge waren eine Blutprobe und der Verlust seines Führerscheins.

Kupferzell: Person versehentlich mit Messer verletzt

Am Mittwoch war ein 53-Jähriger für das Veterinäramt mit einer Fleischbeschau in Kupferzell in einem Schlachthof beschäftigt. Hierzu stach er mit einem Messer in einen Schweinekörper. Zur gleichen Zeit wollte sich ein weiterer Mitarbeiter an dem Tier vorbeidrücken und schnitt sich hierbei an der Messerspitze, die aus dem Tier herausragte. Mit dem Rettungswagen ging es dann zum Nähen ins Krankenhaus.

Öhringen: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Auf der Kreissstraße 2352 zwischen Öhringen und Weinsbach kam es am Mittwochmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Die 55-Jährige kam auf der schmalen, gerade verlaufenden Fahrbahn auf die Gegenfahrspur und prallt dort mit dem entgegenkommenden VW Sharan zusammen. Das Resultat des Unfalls: Zwei verletzte Fahrzeuglenkerinnen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro.

Bretzfeld/Schwabbach: Wer entwendete Hauptscheinwerfer eines Lkws?

Eine böse Überraschung wartete am frühen Mittwochmorgen auf einen Lkw-Fahrer. Der 32-Jährige Fahrer stellte seinen Lkw am Vorabend um circa 21.30 Uhr in Schwabbach in der Peter-Henlein-Straße ab. Als er seine Tour um 06.10 Uhr fortsetzen wollte, musste er feststellen, dass beide Hauptscheinwerfer entwendet wurden. Damit der Halter des Lkws nicht auf den Kosten von rund 1200 Euro sitzen bleibt, sucht das Polizeirevier Öhringen nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können und sich unter der Telefonnummer 07941/930-0 melden sollen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell