Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

21.09.2018 – 12:48

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.09.2018 mit einem Bericht zur Verkehrskontrollaktion sicher.mobil.leben vom 20.09.2018

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Bundesweite Kontrollaktion sicher.mobil.leben, Zahlen Polizeipräsidium Heilbronn

An der am 20. September 2018, in der Zeit von 6 Uhr bis 20 Uhr, stattgefundenen bundesweiten Kontrollaktion "sicher.mobil.leben", beteiligten sich insgesamt 235 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Heilbronn aktiv an den Kontrollen. An neun weiteren Kontrollstellen führten Beamtinnen und Beamte des Referats Prävention insgesamt 1.135 Präventionsgespräche durch. Bei Kontrollen von insgesamt 3.014 Fahrzeugen, darunter 373 LKW, 2.519 PKW, 101 Fahrräder sowie 21 sonstige Kraftfahrzeuge, darunter auch Zweiräder, wurden insgesamt 718 Verstöße festgestellt und geahndet. Verstöße gegen das Handyverbot, als Hauptgrund der Unfallursache "Ablenkung", mussten 162-mal geahndet werden. Ebenso erschreckend waren 419 Verwarnungen bei Fahrern oder Mitfahrern die ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. 21 Kinder saßen außerdem ohne oder ohne vorschriftsmäßige Sicherung in den Fahrzeugen. "Die Überwachung des Straßenverkehrs ist auch weiterhin eine Kernaufgabe der Polizei. Dies machen unsere Unfallzahlen deutlich. Neben zahlreichen präventiven Ansprachen ist auch eine Verfolgung unersetzlich, da Appelle an die Vernunft nicht ausreichen. Das zeigt auch insbesondere die Ablenkung durch Handynutzung am Steuer - seit einigen Jahren ein Schwerpunkt unserer Verkehrsüberwachung mit ständig steigenden Treffern. Es ist daher richtig gewesen eine solche bundesweite Aktion durchzuführen, um eine öffentliche Aufmerksamkeit zu bekommen", wertete Polizeipräsident Hans Becker das Kontrollergebnis und kündigte weitere Überwachungsmaßnahmen an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell