Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.08.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Widdern: 40.000 Euro Schaden

Circa 40.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Unfalls am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 81 in Widdern. Ein 28-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinem Daimler-Benz zwischen den Autobahnausfahrten Möckmühl und Osterburken in Richtung Würzburg unterwegs. Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte zunächst nach links in die Leitplanke, wobei das vordere linke Rad abriss. Anschließend fuhr der Daimler-Benz nach rechts über die Fahrbahn in den Grünstreifen und überschlug sich. Dann blieb der Pkw stehen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von circa 40.000 Euro. An der Leitplanke blieb ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro zurück. Der Betroffene wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Rettungsgasse versperrt und mehrere weitere Verstöße begangen

Mit einer Anzeige muss ein 42-Jähriger rechnen, der Einsatzfahrzeugen am Mittwochabend auf der Autobahn 6 die Fahrt erschwerte. Der Mann war gegen 19 Uhr mit seinem LKW mit Anhänger zwischen den Autobahnausfahrten Heilbronn/Untereisesheim und Bad Rappenau in Richtung Mannheim unterwegs. Er hielt die Rettungsgasse nicht ein und überholte sogar noch ein Fahrzeug im Überholverbot. Währenddessen telefonierte er am Steuer mit seinem Handy. Bei einer späteren Kontrolle fielen den Polizeibeamten noch Verstöße gegen Sicherheitsvorschriften bei seiner Ladung vor. Der Mann darf nun mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Obersulm: Daimler-Benz Vito beschädigt

Als eine Frau am Mittwoch zu ihrem geparkten Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen in Höhe von circa 2.000 Euro daran fest. Der Daimler-Benz Vito stand im Zeitraum von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Parkplatz 2 des Breitenauer Sees. Eindellungen am hinteren rechten Stoßfänger deuten auf die Unfallflucht eines Unbekannten hin. Den Lackrückständen nach zu urteilen handelt es sich um ein weißes Verursacherfahrzeug. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter der Telefonnummer 07134/992-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: